U17-Junioren in Spanien                                  v. 02.06. - 11.06.2017:

Nein!! Auch auf die vielfältigen Anfragen muss ich leider mitteilen, dass es dieses Mal kein Tagebuch geben wird. Jeder diesbezügliche Versuch, würde als misslungene Kopie kläglich scheitern.

http://www.gsvpleidelsheim-jugendfussball.de/archiv-2015-2016/u-15-u-14/spanien-2016/

Insofern also: kein Tagebuch, aber natürlich die wichtigsten Informationen auf dieser Seite - kurz und knapp (na ja):

Tag 1 - Freitag, 02.06.2017, 23:55 Uhr:

 

Gut 28 Stunden nach einem erfolgreichen Pokalhalbfinale mit einem 3:0 über den TV Pflugfelden und damit verbunden dem Einzug in das Finale am 01.07.2017 treffen sich (gerade noch rechtzeitig) 26 Spieler und 7 Begleiter am GSV-Parkplatz zur Abfahrt nach Malgrat de Mar. Gerade noch rechtzeitig will heissen: Happy Birthday liebe Susanne D. aus P. - alles Gute zum Geburtstag und das Ständchen erfolgt noch, bevor der Jubeltag rum ist - just in time eben :-)))

 

Wir steigen in einen top-ausgestatteten Doppeldeckerbus und dann geht es los Richtung Malgrat de Mar. Die C-Junioren des VfL Neckarau Mannheim haben komischerweise unten und oben vorne Platz genommen, unsere Jungs stürzen sich begeistert auf die oberen hinteren Plätze.

Fortan begleiten die Insassen (ob sie es nun hören wollen, oder nicht) Anthony Modeste, Timo Werner, Bommerlunder und ettliche Ballermannlieder und schmettern aus der Boombox von Nicolas B. und werden stimmgewaltig begleitet. Macht man sich gleich Freude bei den nordbadischen Mitfahrern:-) - aber noch zeigen die sich tolerant – passt!

Tja: dieses Jahr eben U17/U16 und nicht mehr die guten alten Zeiten der letzten beiden Jahre - die Interessen der Jungs verlagern sich deutlich - bin auf die nächsten 10 Tage gespannt :-(

 

Erfreulich: nach 2 1/2 Stunden fordert der Pokaleinsatz seinen Tribut - es wird stiller und bald ist Ruhe - der Verfasser wacht wieder gegen 7:00 Uhr auf - ganz offensdichtlich hat sich nichts weiter berichtenswertes ereignet.

 

Die restlichen 9 (!!) Stunden Busfahrt (Dennis O: ich hasse Frankreich, hier gibt es nur Stau) werden wieder mit der Boombox überbrückt und wir schicken meinem Trainerkollegen Nedzo, der leider dieses Jahr zu Hause bleiben musste, einen kleinen Gruß - nachstehend nur das Bild, das Musikvideo bleibt unter uns, so mit den Jungs vereinbart - ALLE MACH MIT:

Kurze Konversation mit Nedzo: noch 1 mal "alle mach mit" am 01.07. Viel Spaß noch Jungs. Gruß aus Pleidelsheim - ich vermisse euch :-( :-( :-(

 

Um 16:00 Uhr sind wir endlich da - es wird eingecheckt - leider haben sich unsere schlimmsten Erwartungen bewahrheitet. Das Hotel ist mind. 1 Kategorie unter dem Hotel der letzten beiden Jahre. Aber letztlich nehmen es die Jungs sportlich - Beispiel Roman T. aus F: die eine Woche kriegen wir rum..... Ist ab sofort unser Motto. Dafür ist aber der Strand megatoll und immerhin hat der Verfasser dieser Zeilen eines der besseren Zimmer mit nicht unschönen Ausblick erwischt:

Um 18:00 Uhr ist Mannschaftsbesprechung mit den Regeln für die nächsten Tage: U16 bis 0:00 Uhr außerhalb Hotel, danach nur noch im Hotel. Ü16 open time, aber vernünftig. An den Spieltagen (ab Dienstag) gilt 22:00 Uhr für alle im Hotel und ab 0:00 Uhr Bettruhe. Akzeptiert!!

 

Gegen 20:30 Uhr machen wir uns auf zum CL-Finale. Der Großteil ist (natürlich) für Luigi Buffon und nach dem 1:1 erfolgt sofort eine Bestellung meinerseits (übrigends als Trainervorbild mein erstes an diesem Tag):

Der Endstand ist nicht befriedigend, aber so ist es halt ......

 

Um 23:08 Uhr erreicht mich noch eine whats-app von Hannes W. aus F. sowie dem neuen Co-Cäpt'n N.-K. W. und Lucas W. beide auch vom übern Neckar wohnend: "Erich - trink ma einen ? Nick-Kevin und ich wären motiviert "" "Ich wäre auch dabei" schreibt Lucas W.  - ich lese die Zeilen erst heute morgen, der Schlaf musste sein.... Holen wir nach, Jungs, versprochen :-)

Tag 3 - Sonntag, 04.06.2017, 8:05 Uhr:

Soll schön werden heute: leicht beölkt, 26 Grad

Während ich diese Zeilen verfasse (seit 9:00) Uhr, schlendern gegen 10:20 Uhr die meisten der Jungs (sie sehen erstaunlich fit aus) an mir in der Lobby vorbei: Handtuch geschultert, es geht zum Strad - Zeit für mich. es ihnen gleichzutun.

Ich verfasse diese Kurzinformationen, die kein Tagebuch sind und auch keinen Anspruch darauf erheben, ein solches zu sein (schlechte Kopie) in der Lobby, weil im Zimmer kein Internet funktioniert.

 

So, und nun, exakt 11:00 Uhr, Schluss für jetzt - der Strand ruft, aber noch mehr die Toilette......

 

Ich hoffe, ich kann mit diesen Kurznachrichten euere Nachfrage nach einem Tagebuch wenigstens halbwegs erfüllen: ihr Eltern, die ihr alle gefragt habt, Nicole Sch aus P., Familie N. aus P., mein Arbeitskollege Felix Sch. aus Köln (deine Fanbase erwartet das !!), Tobias A. Aus Düsseldorf (du musst auf jeden Fall schreiben !!), meine jüngste Schwester Brigitte aus S-Hofen und viele, viele andere.....

 

Mehr Short-Massages dann in absehbarer Zeit - viele liebe Grüße euer Erich - euren Jungs geht es gut !

Tag 4 - Pfingstmontag, 05.06.2017, 9:10 Uhr:

Heute der "schlechteste" Tag, Regenrisiko 10% bei 24 Grad - gibt schlimmeres. Die Aussichten für die restliche Woche: Sonne, Sonne, Sonne :-)

Remember: gestern 11:00 Uhr nach dem Toilettengang: Als ich um 12:00 Uhr zum Stand komme, sind die Jungs beim Beach-Volleyball aktiv, nachdem einige schon einen Strandlauf hinter sich haben. Auf mehrfachen und mehrheitlichen Wunsch übernehme ich den Schiedsrichterpart, was sich als Fehler heraausstellen soll: meine höchst professionellen Entscheidungen, basierend auf den internationalen Regeln der Fédération Internationale de Volleyball stossen auf häufigen Widerspruch und ziehen zahlreiche Diskussionen nach sich, was sinnlos ist, denn der Schiri hat immer recht (wie wir alle wissen). Nun gut: das ohnehin schon beschauliche Niveau innerhalb des Spielfeldes wird dadurch nicht besser. However: Spass macht es allemal.

Aber enttäuscht bin ich dann doch über die nachträglichen Belehrungen via Whats App um 13:12 durch die Herren Hendrik B. aus M. und Julian M. aus P - mit dem Betreff " so viel zur Regelkunde Herr Schiedsrichter" - phhhhfffff - ziemlich kleinlich!

Aber gut: ich nehme es natürlich sportlich - meine Leistung war deutlich über dem spielerischen Niveau der Jungs :-)

 

Nach dem Match erkunden die Jungs das Meer oder erholen sich, wobei meine mehrfach erteilten gut gemeinten Hinweise zur Benutzung eines Sonnenschutzfaktors ignoriert werden: 

Zur Mittagszeit erreicht mich folgende Umzugsmitteilung:

Betreff: News von Zimmer 229

Hallo E.  aus P.,
sorry, dass es bei dir nun gerade 'bling' gemacht hat
.
Wie (fast) in jedem Jahr, muss ich Dir mitteilen, dass ,cambio l'habitacion'
Leider verlasse ich nun den Meerblick, den Alleinunterhalter mit Tanz und Schwof und das genial gelegene Treppenhaus und begebe mich um high-noon en l'habitacion numero 122.

Liebe Grüße
S. ebenfalls aus P. (Z.Zt. In südlichen Gefilden)

Von meinem iPhone gesendet

 

...dabei hatte sie einen sooo tollen Meerblick....

Es gibt aber auch erfreuliches zu berichten: Familie Buck aus F. hat ihre Anreise gut hinter sich gebracht und ist angekommen. Am späteren Abend trifft auch noch Familie Pace aus P. ein. Schön, dass sich unsere GSV-Familie entsprechend vergrössert hat.

 

Mit dem JG 2000 sitzen wir um 16:00 Uhr an der Beach-Bar und holen das versprochene Vor-After-Sun-Bier nach - sehr angenehme Stimmung, es wird viel über die abgelaufene Saison philosophiert, viel gelacht und Kevin S. aus P. belehrt seinen Vater G. über dessen immer mehr zunehmende Verrohung der deutschen Sprache mit Anglizismen. Selbiger gelobt Besserung. Der ebenfalls der Familie S. aus P. entstammende P. hat dieses Jahr die Rolle von Zoran S. aus P. vom letzten Jahr übernommen: sieht aus wie ein Glühwürmchen - die After-Sun ist nutzlos - hätte er mal besser auf meinen Hinweis bzgl. Sonnenschutzfaktor gehört.....

 

Just in diesem Moment meldet sich Trainer Nedzo aus der Heimat mit seiner zwischenzeitlich abgeschlossenen Analyse der Gruppengegner - locker bleiben Nedzo und abschalten, du hast frei :-) - haben wir hier längst abgeschlossen und klar ist, daß der Weg ins Endspiel nur über den GSV führt :-)....Im Ernst: wird schwierig, aber einfach kann ja jeder ....

 

Zwischendurch noch ein Chat mit Frank W. aus P., seines Zeichens Trainer der ersten Mannschaft: Relegationsspiele - wie erwartet - erreicht . Gratulation und unsere Message: haut sie weg die Relegationslutscher !

Immer wieder gerne gesehen: topmodische Beinkleidung :-) - aber wenn es einem steht, dann unserem Goalie:

Gegen 18:00 Uhr begegne ich einigen Jungs, angeführt von  Nicolas B. mit seinem Koffer auf der Straße vor dem Hotel. Meine Frage ob ein Umzug ansteht wird kühl gekontert: es geht in den Supermarkt und die Einkäufe wollen verstaut sein - ungewöhliche Idee, die sich nachher aber als sehr praktisch herausstellt - nur schade, dass mein Handy an der Ladestation hängt - das Foto hätte euch gefallen  - und ihr wollt nicht wirklich wissen, was da nachher alles zum Vorschein kam.....

 

Nach dem Abendessen starten die Jungs ins - überschaubare :-)) - Nachtleben. Die U16 finden sich bald wieder im Hotel ein und pokern mit Luca - die Ü16 streifen etwas planlos umher und stossen dann nach Mitternacht zu Erich und Günther, die auf die soeben erfolgte Vertragsverlängerung des A-Juniorentrainers für die kommende Saison  anstossen. Ein Jungesellenabschied einer holländischen Gruppe bringt Schwung in unsere Bar - zuerst tauchen die Jungs auf, wesentlich mehr los ist aber, als die Mädels eintreffen. Gut, darauf, dass sich eine von ihnen vor der Bar übergibt, hätten wir verzichten können, aber lustig war es dann schon. Und es fällt dabei auf, wie diszipliniert unsere Jungs aufteten -  so muss das......

 

Soviel von gestern - es ist jetzt 12:32 Uhr. Ein kleines Aufregerle so gegen 10 Uhr: Frau S.D. aus P. teilt mit, dass D.M aus F. die Nacht nicht in seinem Zimmer war - locker bleiben Susanne, kennen wir ja vom letzten Jahr als Flo "verschollen" war. Und so ist es auch jetzt: Der junge Mann meldet sich nach Aufruf in der Whats-App-Gruppe um 12:16 Uhr - bei Dennis und Nico übernachtet :-) Aufgrund mangelnder Kommunikation kommt wieder was in die Kasse :-) Danke Daniel !

 

Mal sehen, was der heutige Tag noch bringt, habt noch einen schönen Pfingstmontag, bis morgen.... euer Schreiberling - und euren Jungs geht es gut !!

Tag 5 - Dienestag, 06.06.2017, 7:12 Uhr:

Die heutige Prognose: Regenrisiko 0 % . 26 Grad :-))))

Entgegen der Wetterprognose bleibt es gestern trocken. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Ruhepause geht es um 15:30 Uhr an den Strand zum Volleyball oder Chillen.  Die Spiele verlaufen deutlich entspannter, nachdem die Regeln nun klar sind - und auch das sportliche Niveau steigert sich.

 

Um 16:30 Uhr schaut unser Organisator vom EURO-SPORTRING, Stefan Haubelt vorbei, der unsere Saison immer aus der Ferne verfolgt: er gratuliert zuerst mal zum Einzug ins Pokalfinale - danke Stefan! Wir tauschen uns kurz aus und verabreden uns für morgen (also heute) auf einen Schlummertrunk......:-)

 

Und nachdem Dennis R. aus M. wieder ausgebuddelt wurde geht es um 18:30 Uhr zur Mannschaftsbesprechung ins Hotel.

Die Teams werden eingeteilt und der Ablauf für heute Abend und morgen festgelegt: Sperrstunde 22:00 Uhr im Hotel - Bettruhe 24:00 Uhr in den eigenen Zimmern - morgen: Treffpunkt 11:15 Uhr in schwarz - Abfahrt zum Sportgelände 11:45 Uhr. Team 1 hat zwei, Team 2 hat drei games. Rückfahrt ins Hotel gegen 18:20 Uhr - Trikotabholung durch Hotelwäscherei 19:00 Uhr. 

 

Urlaub war gestern :-)

 

Die U16 verbringen dan Abend im "Städtle" und pokern dann noch bis 24:00 Uhr im Hotel, die Ü16 lernen die neue Stammkneipe von Günther und Erich kennen - auch Luca und Laura stossen noch dazu - wir grüßen Anthony Modeste :-), aber es bleibt bei max. 2 Bier je Nase - passt so !

     Das könnte unsere Stammkneipe             werden:  Hollandse Bar Pub 13

Ach ja: Ein Döner-Auflug kurz nach der Sperrzeit bringt EUR 5 in die Kasse und ein vergessenes Handtuch am Strand auch nochmal EUR 1 (100% Auslandszuschlag sind in den Preisen bereits enthalten).....

 

Und zwischendurch immer wieder Kontakte via Whats-App und/oder auf meiner FB-Seite mit anderen Vereinen und followern - so z.B. mit Ronald Kenn, Trainer der U17 des TV Neckarweihingen und Austausch zu deren Ausflug und Turnierverlauf in Rimini. Fahren heute schon wieder heim - gute Rückreise!   

 

Es ist jetzt 8:55 Uhr. Zeit, den Laptop in die Ecke zu stellen und mit den Vorbereitungen für heute zu beginnen: Lunch-Pakete wurden abbestellt, wir nehmen lieber einen Obstvorrat mit. Mittagessen übernimmt die (noch) gut gefüllte Mannschaftskasse - Trikotkoffer müssen noch kontrolliert und die Pässe sortiert werden : ganz schön stressig schon wieder :-) 

                                                        Aber was aufbaut:

 

Whats-App-Kommentar von Frank W. aus P. zu einem N.-Ö.-Modeste-Video von gestern Abend aus der neuen Stammkneipe: "voll geil".

Folgendes mail der Familie W. aus F. erreicht mich: "Hallo Erich, nachdem wir ja vergangenes Jahr mitten im Geschehen waren, verfolgen wir mit großem Interesse dein nicht vorhandenes Tagebuch. Coole Sache, grüße an alle und viel Glück beim Turnier. Wir trinken ein Proseccodöschen auf dich. Es grüßt die dekadente Familie W.aus F."

 

Ja, da werden Erinnerungen wach, sh.auch:  http://www.gsvpleidelsheim-jugendfussball.de/archiv-2015-2016/u-15-u-14/spanien-2016/

 

Das sind nur 2 der immer zahlreicher werdenden Kommentare - freut mich sehr, daß euch meine Zeilen, die kein Tagebuch darstellen, sondern nur die Grundbedürfnisse an Informationen sicherstellenl, so gefallen - ich melde mich heute Abend nach dem ersten Turniertag wieder - zumindest mit den Ergebnissen - ich wünsche euch einen tollen Tag in D - liebe Grüße euer Schreiberling - und euren Jungs geht es gut !

18:35 Uhr: Zurück im Hotel: ein sehr sehr sonniger Tag geht zu Ende - fast zu warm für Fußball. Aber wie versprochen, hier die Ergebnisse:

 

GSV 1 - FSV Waiblingen                3:2 (2 x Patrick - 1 x Dennis R.)

GSV 1 - TSV Eintracht Karlsfeld   1:1 (1 x Patrick)

 

GSV 2 - Sportclub Lahr                  0:2

GSV 2 - SG St. Ilgen/Nussloch     0:1

GSV 2 - Offenburger FV                 0:7

 

Für mehr reicht es heute nicht - Trikots zum Waschen versorgt, jetzt duschen, dann essen, dann Stammkneipe - der Stress geht gerade so weiter :-))

Die Jungs haben Verlängerung bekommen: Ausgang für alle bis 24:00 Uhr, dann Bettruhe. Morgen wieder mehr - euren Jungs geht es gut!

Tag 6 - Mittwoch, 07.06.2017, 7:25 Uhr:

Für heute meistens bewölkt und 23 Grad - ideal für Fußball

Noch ein Nachtrag zur vorgestrigen Nacht: Die  Bewohner von Zimmer 239 (Uwe, Niklas, Imran und Jan) riechen Rauch und entdecken auf einer Glasfassade unten am Pool einen Brandherd. Sofort wird die Rezeption verständigt - Aufregung! Ein schnell herbeigeholter Feuerlöscher beendet ddas Thema - hört sich jetzt harmlos an, aber .....- hat sich etwas selbst entzündet - am Besten nicht weiter darüber nachdenken......

 

Zum gestrigen ersten Turniertag:

 

Team 1 zeigt ein gutes erstes Spiel, agiert im zweiten dann aber viel zu überheblich - 4 Punkte lassen dennoch alles offen.

 

Team 2 hat die stärkere Gruppe erwischt. Spiel 1  und Spiel 2 ok (Spiel 2 hätte gewonnen werden müssen) - im Spiel 3 fehlt die Kraft, zumal schon 2 angeschlagene Spieler. Abhaken das game! Unser an der Hand verletzte Torspieler Uwe zeigt Teamgeist und spielt mit Gipsmannschette als Feldspieler mit - Teamgeist - so muss das ! Danke Ü!

 

Gegen 18:35 Uhr sind wir wieder im Hotel: Trikot gehen in die Wäscherei, Spieler und Trainer unter die Dusche.

 

Kurze Teambesprechung: Ausgangserlaubnis wird auf 24:00 Uhr verlängert. Applaus der Spieler :-)

Die Jungs ziehen durch den Ort bzw. chillen am Strand. Vereinzelt werden Getränketransporte vom Supermarkt an den Strand beobachtet. Die vielen Flaschen Orangensaft (Granini) stimmen mich etwas nachdenklich - was solls .......

 

Stefan Haubelt vom EURO-SPORTRING kommt im Hotel vorbei und gibt Günther S. aus P. und mir ein  Bier aus und wir fachsimpeln über dies und das - für ihn geht es morgen zurück nach D - evtl. sehen wir uns am 01.07. in Marbach :-)

 

Nach und nach verabschieden sich die einzelnen Gruppen von Erich E., Günther S., Luca R. und Elmo P., alle aus P. - komisch man findet uns sofort :-) Ich sage nur Hollandse Bar Pub 13 :-))

 

Kurz nach Mitternacht ist aber auch für uns Schluss.

 

Danke noch an Frau Susanne D. aus P., die ihren Zimmerumzug bravourös verwunden hat und nun  den ganzen Tag über das Obst für die Teams schnippelt - obwohl: wenn schon die Trikotwäsche extern vergeben werden muß :-) :-)

 

8:25 Uhr: Mein handy macht "bling": Anfrage von Armin T. aus F., ob das handy seines Sohnes defekt ist und es ihm gutgehe, also dem Sohn, nehme ich an. Antwort: ersteres nein, aber Funkstille seit letztem Jahr doch bekannt - zweiteres: ja, Armin, ausgezeichnet :-))

 

So, jetzt 8:55 Uhr gehe ich auch frühstücken und um 11:15 Uhr geht es wieder zur Sportanlage Top-Ten. Beide Teams je 2 Spiele - Ergebnisse heute Abend - bis dahin, viele Grüße von eurem Schreiberling - ich denke, euren Jungs geht es auch heute morgen gut !

 

Vor der Abreise zur Sportanlage sind die Trikots blitzsauber gewaschen da - hat funktioniert. Ebenso ist das das georderte Obstpaket wieder da: perfekt - die Erfahrung macht's :-))

 

11:30 Uhr: Ankunft auf Top-Ten: Entgegen der Wetterprognose scheint der Planet aus vollen Rohren - wird ein anstrengender Tag.

 

Team 1 ist nun im Tournament angekommen:

 

5:2 gegen FV Sulz (3 x Niklas, 1 x Kevin (FE) und 1 x Dennis)

5:1 gegen TSV 1928 Essleben (je 1 x: Jan, Patrick, Niklas, Lucas W., Lukas K.).

 

Vor dem letzten Gruppenspiel: interessante Tabellenkonstellation -morgen letztes Gruppenspiel gegen TSV Etting - wird spannend - es geht um den Einzug ins Halbfinale:

Team 2 schlägt sich wacker:

 

0:3 gegen und

0:2 gegen SG Endingen.

Für das mit vier Spielern aus dem JG 2002 aufgefüllte Team ist das gar nicht so schlecht. Aber die körperlichen Differenzen sind halt einfach zu groß!

 

Bevor wir wieder ins Hotel fahren produzieren wir noch einen kurzen Video-Clip mit besten Anthony-Modeste-Grüßen an den Trainer der Ersten Mannschaft, F.W. aus P. und wünschen dem Team für das erste Relegationsspiel alles Gute!

 

Um 16:30 Uhr sind wir wieder im Hotel - die Jungs ziehen los: entweder an den Strand, den Pool oder in den Ort - das herrliche Wetter bietet alle Optionen.

 

Ich sitze wieder mal im bedingt-internetfähigen Foyer und schreibe, schreibe, schreibe....... Frau Susanne D. aus P. kommt vorbei, ich möge doch mal bitte Speicherplatz auf Ihrer Kamera schaffen und a) die Bilder auf meinen Laptop ziehen (klappt) und b) dann ihre löschen (klappt nicht - werden Administratorenrechte verlangt, habe ich nicht), Günther S. aus P., der auf dem Weg zum Strand mit seinem bunten Handtuch vorbeischlendert gibt einen völlig überflüssigen Kommentar ab und zu guter Letzt meint Frau D. das Problem sässe vor dem PC - Frechheit!

 

Bin wieder alleine und stelle fest: mehr gibt es aktuell nicht zu berichten - mehr also morgen Abend nach Turnierende......Die Jungs haben heute wieeder bis 24:00 Uhr Ausgang, dann Bettruhe und morgen früh ist Abfahrt um 10:00 Uhr.

 

Aus dem Hintergrund ruft die Dame S.D. aus P, dass die erste Mannschaft im Relegationsspiel mit 0:1 führt : jawollllll, so muss das - auf die Gelbeeeee !!

 

Habt alle noch einen schönen Tag, bis dahin, liebe Grüße von eurem Schreiberling - und: euren Jungs geht es - bis auf die üblichen Sportwehwehchen gut !

Tag 7 - Donnerstag, 08.06.2017, 8:08 Uhr:

Sonne pur heute - 27 Grad

Gestern Abend nichts Besonderes: die Jungs chillen an allen möglichen und unmöglichen Stellen - ein geimeinsamer Drink in unserer Stammkneipe und um 24:00 Uhr sind alle auf der großen Terasse vor dem Zimmer von Marcel B. aus F. und bringen ein Ständchen: Happy Birthday zum 16ten, alles Gute zum Geburtstag !!! Lässt er sich nicht lumpen und gibt natürlich einen aus - danke Marcel.

Die Erste hat nach Verlängerung das erste Relegationsspiel mit 1:2 gewonnen - ich war online von Olli H. aus F. informiert - danke Olli !! Kurzer Gruß vom Team ans Team: weiter so am Samstag gegen den SV Riet. Am 17.06. wollen wir das entscheidende Match gegen Benningen sehen !

 

Muss mich sputen, spät dran. Heute geht es schon um 9:30 Uhr zum Top-Ten. Team 2 spielt um 11:10 Uhr und ist dann fertig. Team 1 spielt um 12:50 Uhr gegen den TSV Etting. Es geht um den Halbfinaleinzug. Entweder wird es ein sehr kurzer Fußballtag, oder aber bis 18:00 Uhr ein sehr langer.

 

Trikots und Obst wollen noch besorgt sein, frühstücken wäre auch nicht schlecht, also: adele - viele liebe Grüße vom Schreiberling, bis heute Abend - und euren Jungs geht es gut !  

Verpflegung und Tagesbeschäftigung für Frau S.D. aus P steht wieder bereit :-)

14:10 Uhr - zurück im Hotel. Der aufmerksame Leser weiß sofot, was das heißt: kein Finaleinzug. 

 

Team 2 verliert sein letztes Spiel, liegt gegen den Gegner aus Frankreich mit 0:4 zurück, reisst sich dann aber nochmals zusammen und kassiert in der zweiten Hälfte keinen weiteren Treffer. 5 Minuten vor dem Spielende verpasst unser Ersatzgoalie Julian historisches: beim Penalty für unser Team steht leider der Posten im Weg :-(((

 

Trost: wird heute Abend eine Runde fällig.

 

Toll: die Unterstützung durch Team 1 am Spielfeldrand !

Team 1 benötigt als Gruppenerster gegen den TSV Etting "nur" ein Unentschieden für das Halbfinale. Die Leistung dafür reicht gegen einen eher mässigen Gegner aber nicht. Der Endstand von 0:2 bedeutet das Aus - es bleibt damit bei den Finalteilnahmen der letzten beiden Jahre - aber insgesamt ist der zweite Gruppenplatz ok. Dafür steht bei 27 Grad  jetzt der Strand und/oder der Pool im Fokus - auch recht !

 

Soviel zum Ende der Copa Catalunya, aber noch lange nicht zu unserem Ausflug: vor uns liegen noch 1 1/2 vermutlich sehr chillige Tage - wenn ihr diese Seite weiter verfolgt, werdet ihr es erfahren :-)

 

Danke für eure zahlreiche Kommentare, die mich nun auch schon über eure Söhne erreichen - freut mich sehr : viele liebe Grüße von eurem Schreiberling Erich - und euren Jungs geht es trotz (oder wegen?) des Turnieraus sehr gut !!

Tag 8 - Freitag, 09.06.2017, 9:25 Uhr:

Heute wolkenlos bei 27 Grad :-)

Guten morgen ! Etwas später heute: 11:50 Uhr.

 

Gestern Nachmittag chillen die Jungs am Strand oder am Pool und einige betätigen sich wieder beim Beach-Volleyball:

Ab 23:30 Uhr treffen sich alle am Strand und um 24 Uhr gibt es dann das Ständchen für Niklas E. aus P. : Happy Birthday Niklas, alles Gute zum sechzehnten Geburtstag und danke für 'ne tolle Geburtstagsfete am Strand.

 

Mit viel Musik und Gesang wird es am Strand lustig, einige Getränke schmecken plötzlich nach Salzwasser - Talha, Imran und Jan sind deswegen auf der Flucht :-) Leider sind die Bilder im Dunkeln nichts geworden :-(((

 

Gegen 1:00 Uhr wird die Fete dann beendet - blieb alles im Rahmen, bis auf ganz wenige kleinere Ausfälle - aber wir Trainer und Eltern bereinigen die Dinge und für die etwas Vernünftigeren gibt es noch um 02:00 Uhr einen Döner bzw. Burger neben unserer Stammkneipe.

 

Die heute morgen meinerseits erfolgte Zimmerkontrolle stört zwar den Einen oder Anderen im Schlaf, gibt mir aber die Gewissheit, dass ich euch nach wie vor vermelden kann: euren Jungs geht es gut !

 

Auf 14:00 Uhr ist unsere Abschlussbesprechung angesetzt: Regeln für heute Abend sind noch zu kommunizieren.....Die für mich bereits feststehende Bettruhe wird keine Begeisterungsstürme auslösen, aber einfach kann ja jeder......

 

Ich denke, ich werde mich noch ein allerletztes Mal melden, sage aber an dieser Stelle schon mal danke für's Lesen dieser Informationen, die mit Sicherheit nicht den Anspruch eines Tagebuches erheben - und noch mehr Dank für eure tollen Kommentare.

 

Es grüßt euch euer Schreiberling Ehoch3 aus P., aktuell in Spanien........

 

Vor und nach der Abschlussbesprechung: nochmals chillen am Pool - so muss das :-))))

 

Von 16:00 - 18:20 Uhr geben einige nochmals alles beim Beach-Volleyball - eine deutliche Steigerung des Niveaus ist unverkennbar - und viel Spaß ist auch dabei.

Grüsse von Nedzo, sh. unten

Kurzer Chat mit Nedzo: er hat die Kaffeemaschine aus dem Hüttle repariert. Seine Message: "zu viel Kalk, jetzt funktioniert, ohne Wasser geht" Auf meinen Hinweis, dass es ohne Wasser schwierig sein wird, Kaffee zu kochen, kontert er lapidar: "Meine Aufgabe war Automat reparieren. Kaffee mit oder ohne Wasser ist eure Aufgabe". Und schickt ein smiley mit herausgestreckter Zunge hinterher.....

 

Mann: wenn man nicht alles selbst macht .....

 

Danke Nezo !! 

 

@Brigitte Neumann: ist deine Kreativität gefordert :-))))

Tag 9 - Samstag, 10.06.2017, 7:22 Uhr:

Zum letzten Mal der euch so vertraute morgendliche Ausblick

Aktuell 9:55: bis 10:00 Uhr sind die Zimmer zu räumen.

 

Gestern nach dem Abendessen ist die Stimmung etwas gedrückt. Die in der Abschlussbesprechung am Mittag verkündete Zimmerzeit mit 23:00 Uhr wurde wohl nicht ganz ernst genommen und löst nun, da diese von mir bestätigt wird, - wie erwartet - keine Begeisterung hervor. Gegen 21:20 Uhr tauchen Nick und Niklas in unserer Stammkneipe auf und wir tauschen Für und Wider meiner Entscheidung aus. Die beiden legen sich schwer für das Team ins Zeug, aber das Ergebnis brauche ich nicht zu erwähnen..... Mein Tip an die beiden: mit sanftem Gruppendruck für die Zukunft Ursache eliminieren.....

Nick nach der Diskussion: glücklich sieht anders aus....

Wie nicht anders zu erwarten: Liebe auf den ersten Blick - ins Herz geschlossen und sie wurde es dann:

Laura + Luca: Abschied nehmen von MÄX, the machine.....

MÄX: Abschied nehmen von the machine, Ehoch3.....

 

both picture copyright by: G.S. aus P., the other machine.....

Aus Solidarität zum Team gehe ich um 23:15 Uhr ebenfalls aufs Zimmer. Trotz Stromausfall erreichen mich dort um 0:23 und 0:24 Uhr noch 2 Anfragen via whats-app von N.-K. W. und H.W., beide aus F: nochmals ein Versuch die Langeweile mit einer Verlängerung der Gute-Nacht-Zeit zu überbrücken. Um 0:26 Uhr ein dritter Versuch von N.E. aus P: alle drei höflich aber bestimmt abgelehnt - gute Nacht.

 

Jetzt 11:35 Uhr sind die Zimmer geräumt und die Jungs auf Einkaufstour.

 

Ich habe die Kaution in Höhe von EUR 320 (EUR 10 je Nase) vom Hotel wieder zurückbekommen : gutes Zeichen ! Auszahlung dann, wenn alle wieder da sind.

 

Der weitere Ablauf: 13:00 Uhr Mittagessen, 14:00 Uhr Abfahrt. Voraussichtliche Ankunft morgen, Sonntag, 11.06.2017 zwischen 6:00 + 7:00 Uhr in the morning am GSV-Parkplatz. Ihr werdet es bestimmt von euren Jungs erfahren.

 

Das wars: ein letztes Mal viele liebe Grüße von eurem Schreiberling - und danke an die Jungs für einen insgesamt tollen Ausflug - es war 'ne tolle Zeit mit euch und geringfügige Irritationen im Ablauf und unterschiedliche Ansichten gehören durchaus dazu.

Auch für die Erweiterung meines musikalischen Horizontes durch euer "unglaubliches" Liedgut bin ich sehr dankbar - diese Erfahrung fehlte mir bislang noch und ich möchte sie keinesfalls missen :-)))

Mit euch würde ich den Spanientrip jederzeit wiederholen. Danke auch an die mit- und nachgereisten Eltern / Fans.

 

Special thanks an Luca + Laura, Susanne und Günther - waren mir (und den Jungs) eine sehr große Hilfe - auch für euch gilt: jederzeit wieder!

 

Noch ein kurzer Whats-App-Gruß an den Trainer der Ersten, F.W. aus P: Heute Abend 18:00 Uhr in Hemmingen - zweites Relegationsspiel um den Wiederaufstieg in die Bezirksliga gegen den SV Riet - haut sie weg: 1:3 für GSV mein Tip!

 

Und jetzt schalte ich ab und mach die Kiste erst am Montag im Underwriting- und Vertriebscenter in Kornwestheim wieder an (Insiderhinweis)....

 

Servus, euer geneigter Schreiberling, Ehoch3 aus P., aktuell immer noch in Spanien......

Zum guten Schluss: Bei 70 Bechern kam der Bus :-)

Pleidelsheim, 11.06.2017 - Ankunft 5:15 Uhr. 

 

Jetzt, 6:48 Uhr  doch noch ein kurzer Rückblick auf die Heimfahrt. Unten einige Impressionen. Verläuft alles reibungslos. Um Mitternacht herum versuchen die C-Junioren des VFL Neckarau Mannheim unseren Jungs gesangstechnisch Paroli zu bieten. Hätten sie mal lieber bleiben lassen. Ihrem Versuch, mit einem Sch-Sch-S (Scheiss-Schischa-Song) gegen  die schwarz-gelben anzusingen bringt denen eine derartige vernichtende Klatsche ein, daß ab sofort Ruhe im Bus ist. Klang eher nach Hänschen-Klein oder Alle-meine-Entchen. Da waren ja die Mädels im letzten Jahr vom TSV Wassermungenau noch besser. Aber gut: haben die mal kurz in 15 Minuten gelernt, wie es richtig geht ....:-) Grandioses Finale Jungs !!

 

Und auch jetzt, bei der zweiten Tasse Kaffee aus der heimischen Maschine bleibt festzuhalten: Mit euch Jungs, jederzeit wieder.

 

Und ab sofort gilt: 01.07. - Pokalfinale: unser Ding Jungs - lassen wir uns nicht nehmen - let's do it U17U16 !! 

 

Ende und out, euer Ehoch3, aktuell wieder in P.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GSV Pleidelsheim e.V Abteilung Juniorenfußball_2007/2016