Kooperation GSV Pleidelsheim und TuS Freiberg:

Im Rahmen der seit letzter Saison bestehenden Kooperation im Juniorenbereich der beiden Vereine berichten wir an dieser Stelle auch von den Spielen der E-Junioren des TuS Freiberg

TuS Freiberg Jahrgang 2006 E-Jugend U11 - 22./23.07.2017


Zum Saisonabschluß 2016/2017 standen für den gesamten Kader nochmal jeweils zwei Testspiele auf dem Programm. Obwohl regulär noch E1 und E2 testete man bereits wieder auf dem größeren Feld im 8+1-D-Jugend-System.

Das Perspektivteam hatte es unter der Woche mit den gemischten Jahrgang aus 2005 und 2006-Spielern des TSV Benningen zu tun. Nach einem Blitzstart und der Führung im Rücken konnte man bei heißen Temperaturen ein engagiertes Spiel zeigen. Über das laufintensive zentrale Mittelfeld konnten die Bälle immer wieder in die Zielräume auf den Flügeln bzw. im Zentrum gespielt werden. Lediglich im Abschluss war man ein wenig unkonzentriert. Ein wenig Schatten gab es dann doch, lud man die Gastgeber durch eigene Fehler zu Möglichkeiten ein, die letztlich nicht genutzt wurden. So stand am Ende ein ungefährdeter 4:2-Sieg gegen den Nachbarn.

Am vergangenen Sonntag war man bei der befreundeten Mannschaft der TSG Steinheim eingeladen. Auch hier spielte man gegen ein Team aus 2005/2006-Spielern, dass die eigenen Unzulänglichkeiten ausnutzte. Trotz einer guten Spielanlage kassierte man hinten unnötige Gegentore. Aber die Spielidee war erkennbar. Auch in diesem Spiel konnte man Chancen erarbeiten und mit ein wenig Glück bei den Abschlüssen wäre das Ergebnis ein wenig schmeichelhafter ausgefallen. Schließlich schloss man die Saison mit einem 2:6 ab. Mit der Leistung in beiden Spielen können Maxi Wittmann, Samuel Unger, Leander Frey, Jakob Nerkamp, Elon Dernjani, Ole Damaske, Leonard Maletta, Laury Marinitsch, Kaan Sahin, Florian Schmidt, Fabio Lucenti, Manuel Engelhardt, Len Heinrich, Levin Sprenger und Andi Veselaj optimistisch in die neue Saison gehen.

Für die E1 stand unter der Woche ein kleines Highlight an. Gegen die Bezirksauswahl des DFB-Stützpunktes Enz-Murr trat man am LugaufSportplatz zu einem freundschaftlichen Vergleich an. Die fünf Auswahlspieler(innen) des TuS standen in der eigenen Mannschaft und nach anfänglichem Respekt fand man immer besser ins Spiel. Zu Beginn von Hälfte 2 war Freiberg die bessere Mannschaft mit mindestens einer Handvoll großer Möglichkeiten. Allein dreimal traf man Aluminium. Bis zum Schluss spielte man auf Augenhöhe mit den besten Spielern des Bezirks und konnte den vielen Zuschauern durch mannschaftliche Geschlossenheit eine respektable Leistung trotz der deutlichen 2:7-Niederlage zeigen.

Zum Abschluss der Saison ging es am Sonntag ebenfalls nach Steinheim. Dort konnte man mit einer souveränen Leistung einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren. Auch hier war das Ergebnis wie den anderen Spielen nachrangig. Hauptsächlich ging es nochmal darum, die Spieler auf der ein oder anderen Position zu testen. Mit Leonardo Hillenbrand Torres und Adrian Renner haben zwei neue Torspieler gute Ansätze gezeigt, dazu Mick Glücker, Ole Damaske, lennard Dörrenberg, Max Lais, Dämien Gelo, Mats Tutsch, Leon Bittner, Valdrin Merovci, Maja Zadro, Simon Koch, Lenny Gerger, Domi Kaiser und Luisa Notarnicola.

Anschließend feierten E1 und E2 gemeinsam den Abschied aus der E-Jugend und der Saison. Mit dem 10. Platz in der Hallenmeisterschaft, dem Erreichen der Kreisstaffel 1 und einem abschließenden 4.Platz für die E1, sowie dem Erreichen der Kreisstaffel 6 – der besten Kriesstaffel aller zweiten Mannschaften – kann man mit der Saison durchaus zufrieden sein. Spieler und Trainerteam verabschieden sich bis Anfang September in die Sommerpause.

 

Hardy Gerger

TuS Freiberg Jahrgang 2006 E1 - 15./16.07.2017

Zweiter Platz beim Turnier des FSV Oßweil

 

Am vergangenen Wochenende hatte das Trainerteam des Jahrgangs 2006 beschlossen, die Mannschaft aufzuteilen und mit zwei etwa gleich starken Teams in Oßweil und beim TSV Ludwigsburg an den Start zu gehen. Eine dritte Mannschaft war zusätzlich noch in Ludwigsburg am Start.

 

In Oßweil spazierte das Team problemlos mit vier deutlichen Siegen durch die Vorrunde. Der TV Aldingen wurde mit 7:0, der FSV Oßweil II mit 4:0,  der SKV Eglosheim und der SV Illingen wurden jeweils mit 5:0 besiegt und hatten der Freiberger Spielfreude nichts entgegen zu setzen. Erst im Halbfinale gegen den KSV Hoheneck stieß man auf stärkeren Widerstand, doch letztlich war auch dieser Gegner chancenlos und hatte mit 0:3 das Nachsehen. So traf man im Finale auf den Gastgeber FSV Oßweil, hier stand es nach 12 spannenden und ausgeglichenen Minuten 0:0. Es ging in eine 5-minütige Verlängerung. Hier gelang Oßweil durch einen Sonntagsschuss aus 25 Metern die Führung mit dem ersten Gegentreffer, den wir an diesem Tag hinnehmen mussten. Danach drehte Freiberg zwar mächtig auf, spielte nun auf ein Tor und hatte noch zwei sehr gute Chancen, die jedoch leider nicht genutzt werden konnten. So ging man am Ende etwas unglücklich als Verlierer vom Platz.

 

Nach anfänglich großer Enttäuschung hatten sich Adrian Renner - Lenny Gerger, Lennard Dörrenberg, Ole Damaske, Dämien Gelo (4), Mats Tutsch (9), Maja Zadro (4), Max Lais (3) und Andi Veselaj (3) aber bald wieder gefangen und freuten sich am Ende über einen tollen zweiten Platz bei ihrem allerletzten E-Jugendturnier.

Beim TSV Ludwigsburg hinterliessen die Jungs und Mädels des Jahrgangs 2006 ebenfalls ein gutes Bild. Ebenfalls mit einem zweiten Platz konnte sich das Team 1 behaupten, Team 2 mit vielen Perspektivspieler sammelten viel Erfahrung.

 

In einer Sechsergruppe hatte Team 2 zunächst Spielpartner auf Augenhöhe. In den zehn Minuten Spielzeit zeigte man immer wieder gute Ansätze und lies in der Defensive wenig zu und konnte die Chancen gut verhindern. Jeweils eine Unachtsamkeit genügte aber den Gegnern Gebersheim II und Kleinaspach um das eine entscheidende Tor zu erzielen. Im dritten Spiel dann der erste Punktgewinn gegen den Gastgeber TSV Ludwigsburg - der am Ende respektabler Vierter wurde. Hier hatte man auch die ersten gelungenen Aktionen in Richtung Tor der anderen Mannschaft. In den letzten beiden Spielen hatte man aber gegen Rutesheim und Leonberg keine Möglichkeit mehr, zumindest ein Tor zu erzielen und verlor beide Spiele deutlich. Viel Erfahrung sammelten Emir Sahin, Jakob Nerkamp, Leander Frey, Elon Dernjani, Maxi Wittmann, Dardan Sallahi, Kaan Sahin, Florian Schmidt, Laury Marinitsch und mit seinem ersten Turniereinsatz Samuel Unger.

 

In der Vorrunde hatte Team 1 in den ersten drei Spielen keinerlei Probleme und konnte alle Spiele zu Null gewinnen. Gegen Gebersheim I, Weinstadt und Bönnigheim wurden teilweise schöne Spielzüge mit einer Torchance oder sogar einem Tor gekrönt. In einigen Situation versuchte man es aber doch auch wieder alleine und übersah den besser postierten Mitspieler. Den Gruppensieg bereits in der Tasche, verlor man das abschließenden Gruppenspiel mit 1:2 gegen Bönnigheim. Ein Weckruf, da man auch hier über weitere Strecken das dominierende Team war.

Im Viertel- und Halbfinale stellten Leonberg und Ludwigsburg keine Hürden dar. Im Finale traf man auf die Mannschaft mit der weitesten Anreise. Den SV Zimmern kannte man bereits von vielen überregionalen Turnieren und wusste um die spielerische Qualität der Mannschaft. Zunächst konnte man dagegen halten, aber die Gäste aus der Nähe von Rottweil fanden immer wieder einen freien Mitspieler. Folgerichtig der 0:1-Rückstand. Nach 8 Minuten dann das 0:2 und die Partie war entschieden. Bis zur letzten Minute versuchten die TuSler noch den Anschluss zu erzielen. Letztlich vergebens und Zimmern stand als verdienter Turniersieger fest. Nach einem langen Turniertag freuten sich Leo Hillenbrand Torres, Mick Glücker, Simon Koch, Luisa Notarnicola, Valdrin Merovci, Fabio Lucenti, Leon Bittner und in seinem letzten Turnier für den Jahrgang 2006 Mikail Atli über einen tollen 2. Platz.

 

Armin Tutsch

TuS Freiberg - U11-Junioren Jahrgang 2006 - 08./09.07.2017
U11-Olydorf-Cup München 2017

 

Gleich mit zwei Mannschaften reiste der TUS Freiberg nach München, um den im Jahr zuvor vom Jahrgang 2005 gewonnen Wanderpokal in dem sehr stark besetzten internationalen Turnier zu verteidigen.

 

Es war zu erwarten, dass es für die zweite Mannschaft von Trainer Matze Koch eine schwierige Aufgabe sein würde, sich in der Gruppenphase zu behaupten um in die "Silber"- oder gar in die "Goldrunde" einziehen zu können. Tatsächlich hatte man gegen starke Mannschaften das Nachsehen, zeigte aber in einigen Spielen eine große kämpferische Leidenschaft und ließ dabei in einem Spiel den 1.FC Heidenheim fast verzweifeln, wenngleich auch dieses Spiel letztendlich mit 0:2 verloren wurde. Somit landete man am Ende in der "Bronzerunde" um dort um die endgültige Platzierung zu spielen. Hier schlug man sich "wacker" hatte aber auch gegen die kroatische Mannschaft 1. Gol Rijeka das Nachsehen. Im letzten Spiel wurde dann aber das Team des Gastgebers SV Olympiadorf III mit 3:0 "vom Platz gefegt" und man erreichte Platz 5 der "Bronzerunde".

 

Die E1 kam mit ihrem Trainer Armin Tutsch besser in das Turnier, spielte zweimal Remis, verlor unglücklich gegen den FT Starnberg 09, besiegte aber klar und souverän im letzten Gruppenspiel den FC Memmingen mit 4:1. Im ersten Spiel der "Silberrunde" konnte man den 1.FC Hersbruck noch im Elfmeterschießen bezwingen, gegen den 1860 München war man im folgenden Spiel aber beim 1:5 letztendlich ohne Chance. Gegen Sonnenhof-Großaspach war dann Kraft und Konzentration nach einem langen Turniertag nicht mehr ausreichend und schließlich wurde das letzte Spiel des Tages leider verloren. Am Ende des Turniers stand für die E1 der gute vierte Platz der "Silberrunde" und es blieb die Erkenntnis, in allen Spielen, mit Ausnahme gegen 1860 München, eine mindestens gleichwertige Mannschaft gewesen zu sein und viele spannende Spiele auf Augenhöhe abgeliefert zu haben.

 

Nach einer Nacht im Hotel nutzte man den Folgetag, um noch das nahegelegene Olympiastadion und -gelände zu besichtigen. Nahezu alleine durchstreiften Trainer, Eltern, Geschwister und die Jungs, einschließlich Luisa, das große Stadion unter dem Glasdach und waren beeindruckt, von der Architektur dieses doch historischen Ortes der Fußballgeschichte, wurde doch Deutschland hier 1974 Fußballweltmeister, wie einige "Fußballfachleute" unter den Eltern  den 2006 geborenen Kindern berichten konnten. Ein Ausflug nach München wird am besten mit dem Besuch eines Biergartens beendet, an diesem Tag nicht ohne dort die kulturspezifische Erfahrung gemacht zu haben, dass ein großes Bier "relativ" ist. Als anschließend die Rückreise nach Freiberg angetreten wurde, waren sich alle Mitgereisten einig, ein phantastisches und sehr harmonisches Wochenende in München verbracht zu haben.

 

Vielen Dank an Matze Koch für die  perfekte Organisation!

 

Es spielten für die E1: Leonardo Hillenbrand Torres (TS), Mick Glücker, Mats Tutsch, Maximilian Lais, Valdrin Merovci, Simon Koch, Maja Zadro und Dämien Gelo.

 

Es spielten für die E2: Emir Sahin (TS), Fabio Lucenti, Ole Damaske, Andi Veselaj, Luisa Notarnicola, Lenny Gerger, Luca und Michele Perrone.

 

Hardy Gerger

TuS Freiberg - U11-Junioren Jahrgang 2006 E1- 02.07.2017
Vorbereitungsturnier

 

Beim SC Stammheim trat man zu einem D-Jugend-Vorbereitungsturnier an. Im 8+1-System galt es weitere Erfahrungen zu sammeln. Nach einer sehr aufwändigen und wechselhaften Teamzusammenstellung traten genau 9 Spieler zum ersten Match gegen den SV Fellbach an. Gleich hatten wir es mit einem starken Gegner zu tun und nach fünf Minuten kamen wir nur noch selten zu Entlastungsangriffen. Folgerichtig geriet man mit 0:2 in Rückstand und verlor den Mut. Am Ende ein deutliches 0:4. Jedoch raufte sich die Mannschaft zusammen. Mit einer kleinen Korrektur am System konnte man gegen den Göppinger SV in die Erfolgsspur zurückfinden. Aggressiv gegen den Ball und mit schnellem Umschaltspiel kam man zu einer Vielzahl von Chancen. Der Gegner war beim 2:0-Sieg der Freiberger noch gut bedient. Gegen den TV Nellingen ging es dann um den Halbfinaleinzug. Ein Sieg musste her, da die Jungs von den Fildern gegen Fellbach ein Unentschieden erzielen konnten. Aber der TuS machte dort weiter wo er aufgehört hatte. Immer wieder wurde der Ball erkämpft und es konnte ein Angriff auf den anderen gefahren werden. Mit 5:0 klappte wirklich alles und das Halbfinale war gesichert.

 

Dort ging es gegen Gastgeber Stammheim, die mühelos den 1. Platz in ihrer Gruppe sichern konnte. Aber auch hier - nun auf Rasen - hatte man das Spiel sofort im Griff und als Torspieler Leo zum ersten Mal eingreifen musste, stand es bereits 2:0. Schlussendlich zog man mit einem 3:0 Sieg ins Finale ein. Erneut gegen Fellbach hatte man sich einiges vorgenommen. Aber der Gegner machte es auch im Endspiel ein wenig besser und gewann verdient mit 2:0.

 

Über einen zu Beginn nicht für möglich gehaltenen 2. Platz freuten sich neben Geburtstagskind Maja Zadro auch Leonardo Hillenbrand Torres, Lennard Dörrenberg, Max Lais, Dämien Gelo, Mats Tutsch, Valdrin Merovci, Simon Koch, Andi Veselaj, Lenny Gerger und Luca Perrone.

 

Matthias Koch

 

TuS Freiberg – U11-Junioren Jahrgang 2006 E2 – 25.06./01.07.2017
Vorbereitungsturniere

 

Am vergangenen Wochenende trat die E2 beim Turnier in Großbottwar an. Gleich ging es gegen den Gastgeber und obwohl man den ersten Rückstand egalisieren konnte, blieb am Ende eine 1:3-Niederlage. Durch einen Neunmeter kurz vor Schluss verlor man auch gegen die SpVgg Bissingen mit 1:2. Auch gegen Kleinaspach war im dritten Spiel nichts zu holen und man verlor mit 0:2. Erst gegen Großbottwar II konnte der erste Sieg eingefahren werden. Das 3:1 reichte aber nicht um den Schalter umzulegen. Gegen Hessigheim blieb nur ein 1:1 und am Ende belegten Maxi Wittmann, Mikail Atli, Luca Perrone, Michele Perrone, Lenny Gerger, Fabio Lucenti, Albi, Dardan Sallahi und Joel Eder den 4. Platz. 

 

Besser lief es am letzten Wochenende. Trotz einiger Absagen konnte man mit genau sieben Spielern zum Turnier nach Sersheim reisen. Mit Jakob und Ole konnte wieder auf die StammAbwehr zurückgegriffen werden. Dies gab der Mannschaft doch die nötige Sicherheit. Und vorne wirbelten die kleinsten in der Mannschaft. Aber immer wieder konnten sich Fabio, Laury, Dardan und Elon durchsetzen.

Im Halbfinale fehlten dann leider die Kräfte und auch im Spiel um Platz 4 blieb das Team um Keeper Emir Sahin, Jakob Nerkamp, Ole Damaske, Elon Dernjani, Dardan Sallahi, Laury Marinitsch und Fabio Lucenti ohne das nötige Spielglück. Trotzdem ein toller Erfolg für das Team.

 

Matthias Koch

TuS Freiberg - E1-Junioren Jahrgang 2006 - 24.06.2017
Fischers U11 Cup 2017 beim TV Echterdingen

 

Am letzten Wochenende stand das mit sehr starken Mannschaften besetzte Turnier des TV Echterdingen auf dem Programm. Im ersten Vorrundenspiel musste man gleich gegen die Stuttgarter Kickers antreten, was dann auch erwartungsgemäß mit 0:3 verloren ging, wobei, hätte die Mannschaft früher bei diesem Spiel realisiert, dass die Stuttgarter Kickers auch nicht "von einem anderen Stern" kommen, wäre auch ein besseres Ergebnis vorstellbar gewesen. Dann, gut im Turnier angekommen, gab es eine Punkteteilung gegen den TSG Backnang und ein souverän herausgespieltes 3:1 gegen den "Allzeit-Rivalen" VfB Neckarrems. Da man anschließend gegen den VFL Kirchheim "den Kürzeren zog", musste man als der schlechtere Drittplatzierte der Gruppen dann in die sogenannte "Silberrunde", in der anschließend die Plätze 6-10 ausgespielt wurden. Durch einen weiteren Sieg gegen Neckarrems und einer aus Freiberger Sicht eher unglücklichen Punkteteilung gegen den SG Sonnenhof-Großaspach, war man "gut im Rennen", leider ließen dann am Ende des Turniers Kräfte und Konzentration etwas nach, so dass die letzten beiden Partien leider noch  mit 0:1verloren wurden. Am Ende hieß es dann Platz 3 in der Silberrunde für die Jungs von dem Trainerteam Armin Tutsch/Imran Halilovic. Viele sehr sehenswerte Spiele, Kampf, Einsatz, Glück und Pech, für die mitgereisten Eltern ein kurzweiliger, wenn auch von den Temperaturen extrem heißer Tag!

 

Es spielten:
Lenny Gerger (TS), Mick Glücker, Lennard Dörrenberg, Max Lais (2), Dämien Gelo (1), Mats Tutsch (3), Valdrin Merovici (2), Simon Koch, Luca Perrone.

 

Matthias Koch

TuS Freiberg - E-Junioren Jahrgang 2006 - 18.06.2017

10. Wieland-Bochmann-Gedächtnisturnier in Pleidelsheim

Am letzten Wochenende nahmen die E-Junioren des Jahrgangs 2006 bei traumhaftem Wetter mit zwei Teams bei dem Turnier unseres Kooperationspartners GSV Pleidelsheim teil. Den Auftakt machte die E2 gegen unsere Nachbarn FV Ingersheim und musste nach gutem Spiel eine knappe 0:1 Niederlage "einstecken". Die erste Mannschaft lieferte sich im Anschluss ein spannendes Duell mit dem Lokalrivalen SGV Freiberg, mit ein wenig Glück konnte man sich ein 0:0 erkämpfen. Da beide Teams ihre jeweils nächsten Spiele gegen Gerlingen bzw. Bissingen verloren, war im letzten Spiel für die TUS-Mannschaften ein Sieg Pflicht, um die nicht mehr sehr große Chance auf ein Weiterkommen noch zu wahren. Die E2 verlor leider dann auch das letzte Spiel gegen die klar bessere Mannschaft gegen Tamm mit 0:6, während die E1 gegen Affalterbach noch einen 7:2 Kantersieg landen konnte. Doch letztendlich reichte auch der E1 dieses letzte tolle Spiel nicht mehr, um das Halbfinale zu erreichen. Aber: Kopf hoch, das nächste Turnier kommt bestimmt bald und bis dahin "geht Lebba weider" um einen ehemaligen Frankfurter Bundeligatrainer zu zitieren.

Turniersieger wurde 08 Bissingen, die sich im Endspiel mit 2:1 gegen den SGV Freiberg durchsetzen konnten.

Es spielten:
E1:  Anil Yavas (TS), Mick Glücker, Leonardo Hillenbrand-Torres, Lennard Dörrenberg, Luca Perrone, Dämian Gelo, Mats Tutsch, Valdrin Merovci, Maja Zadro, Simon Koch.

E2: Emir Sahin (TS), Joel Eder, Sahin Kaan, Denis Kulpinari, Fabio Lucenti, Michele Perrone, Florian Schmidt, Levin Sprenger, Lennard Gerger, Andi Veselaj.

 

Matthias Koch

TuS Freiberg - E2-Junioren
F2: Fünfter Platz beim Kornwestheimer Pfingstturnier

Direkt gut ins Turnier zu kommen, war das erste große Ziel unserer Jungs beim gut besetzten Turnier in Kornwestheim. Dies gelang auch wunderbar mit einem 4:0 Sieg gegen den TV Aldingen durch die Tore von Mika, Sam, Marco und einem Traumtor von Rosario, der den punktgenauen Abwurf von Torspieler Lukas direkt und volley verwandelte.
Es folgte ein 1:0 Sieg(Tor: Sam) und ein 1:1 (Tor: Rosario) gegen die beiden Vertretungen des VfL Sindelfingen.
Im letzten Spiel wurde dem Team gegen SK Stuttgart nochmal alles abverlangt. Den zweimaligen Rückstand konnte Jannik mit seinen Toren (ein Neunmeter nachdem Luis nur mit einer Notbremse gestoppt werden konnte und perfekter Fernschuss) jeweils ausgleichen.

Am nächsten Tag ging es dann in der Zwischenrunde bei strömenden Regen gegen Angstgegner SV Pattonville mit einer 0:4 Niederlage los.
Es folgte ein 5:2 Sieg gegen den Gastgeber SV Kornwestheim, der trotz 2-Tore-Führung und "Heimschiedsrichter" kein Mittel gegen den Willen unserer Jungs fand.

Im letzten Gruppenspiel musste nun ein deutlicher Sieg gegen den FV Löchgau her um das Halbfinale erreichen zu können. Dieser blieb nach großem Kampf und Einsatz bei einer 1:3 Niederlage leider aus, so dass am Ende ein starker fünfter Platz blieb. 

Im Einsatz waren: Lukas Bölke, Chris Balb, Jannik Elbl, Leonard Fritz, Luis Maser, Marco Bergamotto, Mika Nonnenmann, Rosario Ilardi, Sam Theisen.

 

Fabian Bölke

TuS Freiberg - E1-Junioren Jahrgang 2006 – 27.05.2017
 

Im letzten Saisonspiel galt es vierten Sieg einzufahren um mit einer positiven Bilanz die Saison zu beenden.

 

Nach der Niederlage gegen Neckarrems hatten sich die Jungs nochmal einiges vorgenommen. Der 4. Platz in der Abschlusstabelle sollte gesichert werden.

 

Trotz großer Personalnot - vier Spieler verletzt, vier Spieler verhindert und die E2 sollte in Ihrem letzten schweren Saisonspiel ebenfalls unterstützt werden - konnte das Spiel sofort bestimmt werden. Die ersten Möglichkeiten wurden noch liegen gelassen, aber bereits nach acht Minuten führte die Freiberger mit 3:0. Gemmrigheim hatte wie erwartet kaum Gelegenheiten. Gefällige Passkombinationen konnten unterbunden werden und nach und nach wurde die Führung ausgebaut. Auch in der zweiten Halbzeit ging es weiter und am Ende konnten sich wieder viele Spieler in die Torschützenliste eintragen. Mit einem 14:1-Auswärtssieg konnte die Saison auf dem 4. Platz abgeschlossen werden. Vier Siegen standen drei Niederlagen gegenüber, in denen man dem Gegner über weite Phasen Paroli bieten konnte. Ziel wird es sein, die Kleinigkeiten im eigenen Spiel zu verbessern um nächstes Jahr in der D-Jugend den eingeschlagenen Weg fortsetzen zu können.

 

Mit dem Sieg in Gemmrigheim konnten Anil Yavas, Dominik Kaiser, Luca Perrone, Simon Koch, Dämien Gelo, Mats Tutsch, Valdrin Merovci, Michele Perrone und Andi Veselaj zudem auch noch den Titel für die meisten geschossenen Tore in der Kreisstaffel 1 mit den Tabellenführern der Qualirunde ergattern. Herzlichen Glückwusch - auch an die E2. Mit nur einer Niederlage - in der ebenfalls ausschließlich mit Tabellenführern der Qualirunde besetzten Kreisstaffel 6 - kann man auf eine gute Saison 2016/17 zurückblicken.

 

Nach Pfingsten stehen bis zu den Sommerferien noch einige Turniere an, bevor dann das 6+1-E-Jugend-System Geschichte sein wird.

 

Hardy Gerger

TuS Freiberg - E2-Junioren Jahrgang 2006 - 27.05.2017
FV Markgröningen II - TUS Freiberg II 9:2 (3:0)

 

Im letzten Punktspiel dieser Saison kam man gegen den Tabellenzweiten der Staffel "gehörig unter die Räder". Wohl hatte man sich für das Spiel viel vorgenommen und wollte am Saisonende den Tabellenplatz mit Markgröningen mit einem Sieg tauschen, doch nach 10 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 3:0. Erst dann kam man besser in das Spiel und als Emir noch am Ende der ersten Halbzeit einen Strafstoß abwehren konnte, hoffte man in Durchgang zwei auf ein kleines Fußballwunder, hatte man doch in dieser Saison schon öfters ein Spiel noch "gedreht". Doch die zweite Halbzeit begann wie die erste, Markgröningen, "blitzgefährlich" im Angriff, legte gleich zwei Tore nach. Damit war das Spiel entschieden, erst als Markgröningen uneinholbar führte, gelangen unseren Jungs noch zwei "Ehrentreffer".

So gab es im letzten Saisonspiel die erste Niederlage in der Runde und bedeutet in der Schlusstabelle einen sehr guten dritten Tabellenplatz. Gut gemacht, Jungs!

 

Es spielten: Emir Sahin (TS), Leonardo Hillenbrand Torres, Lenny Gerger, Maja Zadro,Fabio Lucenti(1), Mikail Atli (1), Dardan Sellahi, Maxi Wittmann.

 

Hardy Gerger

TuS Freiberg E1 und E2 Jahrgang 2006 U11 - 18.05./20.05.2017
Niederlage und Sieg bei letztem Heimauftritt

 

In einem vorgezogenen Spiel des 6. Spieltages hatte es die E1 bereits am Donnerstagabend mit dem alten Konkurrenten aus Neckarrems zu tun. Viel hatte man sich vorgenommen, zumal die Ergebnisse der Remser sehr wechselhaft waren.

 

Von Beginn an hatte man die Spielkontrolle und konnte Angriff auf Angriff in Richtung gegnerisches Tor starten. Die langen Bälle des Gegners konnte man in der Abwehr sicher ablaufen. Lediglich in der letzten Zone vor dem Neckarremser Tor ließ man die Genauigkeit und Präzision vermissen. Mitte der ersten Hälfte wurde ein Freistoß statt blind vor das Tor zu schlagen kurz ausgeführt. Mit der spielerischen Komponente wollte man vor das Tor gelangen. Jedoch wurde der Ball abgefangen und beim schnellen Konter war die Gästeführung passiert.

 

Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Freiberg bestimmte die Partie. Viele Passkombinationen, eine gute Grundordnung, aber manchmal doch die falschen Entscheidungen. Lattentreffer, Paraden des Remser Keepers und von der Linie gekratzte Bälle, es war alles dabei. Nach einer Ecke konnte Neckarrems auf 0:2 erhöhen und wenige Minuten später das vor entscheidende dritte Tor erzielen. Aber die Blau-Gelben gaben sich nicht auf. Mit einem Neun-Meter konnte man verkürzen und als vier Minuten vor Schluss noch der 2:3-Anschlußtreffer erzielt werden konnte, keimte ein wenig Hoffnung auf. Die Spielzeit war aber zu kurz. Anil Yavas, Domninik Kaiser, Simon Koch, Dämien Gelo, Mats Tutsch, Max Lais, Valdrin Merovci, Maja Zadro, Mick Glücker und Leonardo Hillenbrand Torres konnten die Wende nicht mehr schaffen. Nach gutem Spiel standen Sie mit leeren Händen da.

 

 

Am Samstag machte es die E2 dann besser. Gegen den SKV Eglosheim sollte der zweite Sieg in Folge eingefahren werden. In Hälfte eins agierte man zu sehr durch die Mitte und verzettelte sich immer wieder in der Abwehr des Gegners. Hinten hatte man alles unter Kontrolle. Über außen konnte man immer wieder gut vor das Tor des Gegners gelangen. Es fehlte aber ein wenig die Durchschlagskraft um den Eglosheimer Torspieler zu überwinden. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit.

Neu sortiert wollte man nun unbedingt die Entscheidung erzwingen. Es war Domi mit einem überlegten Schuss von der Strafraumkante den Bann brach. Wie gelöst konnten die nächsten Tore nachgelegt werden. Man wurde immer offensiver und hatte nach zwei Gegentreffern die Eglosheimer wieder im Nacken. Doch mit einer Erhöhung der Konzentration konnte das Ergebnis auf 6:2 ausgebaut werden. Der Gegentreffer zum 6:3-Endstand in der Schlussminute änderte nichts mehr an den drei Punkten.

Emir Sahin, Jakob Nerkamp, Mick Glücker, Dominik Kaiser, Luca Perrone, Michele Perrone, Andi Veselaj, Fabio Lucenti, Dardan Sallahi, Leander Frey, Laury Marinitsch und Denis Kulpinari belegen vor dem abschließenden Spiel in Markgröningen ohne Niederlage den dritten Platz. Ein tolles Ergebnis

 

Matthias Koch

TuS Freiberg E1-Junioren Jahrgang 2006 - 13.05.2017
Zweistelliger Sieg beim Tabellenletzten TV Aldingen

Obwohl man mit zahlreichen Absagen von Stammspielern zurechtkommen musste fuhr man zuversichtlich nach Aldingen.
 
Von Anfang an war man die klar spielbestimmende Mannschaft und führte nach zahlreichen guten Kombinationen verdient mit 5:1 zur Pause.
 
Nach dem Wechsel war es Max, der mit einem lupenreinen Hattrick auf 8:1 stellte. Danach ließ man es gegen die sehr fairen Gastgeber etwas lockerer angehen, ohne die Spielkontrolle zu verlieren. Erst in den letzten 10 Minuten gab man noch einmal Gas und fuhr schließlich mit einem auch in der Höhe verdienten 12:1-Sieg im Gepäck zurück nach Hause.
 
Am Donnerstag geht es weiter, da erwartet man den alten Rivalen VFB Neckarrems, wo man einen weiteren Dreier einfahren möchte.
 
Am Ball waren erstmals Valdrin Merovic im Tor - Simon Koch (1), Dämien Gelo, Dominik Kaiser, Mats Tutsch (2), Max Lais (5), Leon Bittner (1), Andi Veselaj (1) sowie Luca und Michele (1) Perrone. Dazu kommt noch ein Eigentor der Gastgeber.
 
Armin Tutsch
 
TuS Freiberg E2-Junioren Jahrgang 2006 - 13.05.2017
TSV Affalterbach II - TUS Freiberg II 3:5 (3:1)

Wie so manchmal in dieser Saison, so mussten die nach Affalterbach mitgereisten Eltern auch am letzten Samstag lange bangen, wie dieses Spiel ausgehen würde. Ursächlich dafür war die schwächste Halbzeit in dieser Runde, da der Gegner Affalterbach als Tabellenletzter mit bislang 0 Punkten auf dem Konto vollkommen unterschätzt wurde.
 
Nachdem man erwartungsgemäß zunächst mit 0:1 in Führung ging, ließ man danach bis zur Halbzeit Einsatz und Spielfreude komplett vermissen und ließ Affalterbach so gut in das Spiel kommen, dass es zur Pause verdient 3:1 für die Gastgeber stand.

Nach einer offensichtlich sehr guten Pausenansprache durch die beiden Trainer präsentierten sich die Jungs in der zweiten Halbzeit komplett anders: Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und den Willen, diese Partie nicht verloren zu geben, dominierte man dann bis zum Abpfiff die gegnerische Mannschaft und erzielte in der Folge noch vier Tore, die den letztendlich erwarteten Sieg doch noch einbrachte. In der Tabelle belegt man somit nach wir vor ungeschlagen mit einem Punkt Rückstand auf die beiden Erstplatzierten Mannschaften den dritten Tabellenplatz.

 

Es spielten: Emir Sahin (TS), Lenny Gerger, Ole Damaske (1), Laury Marinitsch (1), Jakob Nerkamp, Levin Sprenger, Mikail Atli (1), Fabio Lucenti (1), Joel Eder (1). 

 

Hardy Gerger

TuS Freiberg – E2-Junioren Jahrgang 2006 - 25.03.2017
Erfolg gegen SV Germania Bietigheim II 4:2 (2:1)

 

Bei schönstem Fußballwetter waren am letzten Samstag unsere Nachbarn vom SV Germania Bietigheim auf dem Lugaufsportplatz zu Gast. Auf holprigem Boden gab es ein von beiden Seiten kämpferisch geführtes Spiel zu sehen, an deren Ende ein hart erkämpfter 4:2 Erfolg stand. Zwar waren die Jungs von Trainer Badi nach dem 1:0 durchgängig bis zum Ende des Spiels in Führung, in der zweiten Halbzeit sogar mit 4:1, Bietigheim gab das Spiel aber nie verloren und kämpfte sich immer wieder in die Partie zurück.


So konnte man erst nach dem Abpfiff des souverän leitenden Schiedsrichter Sebastian Odenwälder sicher sein, drei Punkte auf dem Konto gut geschrieben zu bekommen, was für den TUS den zweiten Tabellenplatz in deren Staffel bedeutet. Mit der auch in diesem Spiel wieder gezeigten mentalen Stärke kann man von dieser Mannschaft in dieser Saison sicher noch einiges erwarten.


Viel Einsatzbereitschaft zeigten an diesem Tag: Emir Sahin (TS), Deniz Kulpinari, Nick Bauer, Jakob Nerkamp, Ole Damaske, Dardan Sallahi, Leonardo Hillenbrand Torres (3), Ole Damaske, Levin Sprenger, Lenny Gerger, Florian Schmidt, Mikail Atli (1).

 

Hardy Gerger

 

TuS Freiberg – E1-Junioren Jahrgang 2006 – 25.03.2017
Heimsieg auf dem Lugauf

 

Bei perfektem Fussballwetter ging es auf heimischem Rasen gegen den VfB Tamm um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze.

 

Die Partie begann zurückhaltend mit einem Herantasten an den Gegner. Der Knoten platzte dann nach knapp zehn Minuten Spielzeit mit einem Tor durch Valdrin zum 1:0. Danach kam die Mannschaft immer besser in ihren Spielrhythmus, Dämien verteilte zusammen mit unseren Flügelspielern Leon und Mats viele Bälle und erhöhte innerhalb kürzester Zeit Ihre Führung auf 3:0 durch Max und Valdrin. Kurze Zeit später erwischte ein Tammer Abwehrspieler den Ball unglücklich und verhalf dem TuS Freiberg zum 4:0. Valdrin und Max  ließen es sich nicht nehmen und erhöhten bis zum Halbzeitpfiff auf 6:0.

 

Nach der Halbzeitpause konnte man nicht ganz an das Ende der ersten Halbzeit anknüpfen und so verkürzte der VfB Tamm durch ein Freistoßtor auf 6:1. Mit Maja im Tor und Mick, Simon und Dominik in der Abwehr konnte man viele Torschüsse entschärfen und seine Führung durch das 7:1 von Valdrin weiter ausbauen. Die Konzentration ließ etwas nach und so machte der VfB noch das 7:2. Das 8:2 für den TuS Freiberg war dann der krönende Abschluss eines gelungenen Fusballtages. Da war es auch nicht mehr tragisch, dass wir bei dem noch gegebenen Strafstoß nicht so recht den Weg ins Tor finden wollten.

 

Es spielten: Mick Glücker, Simon Koch, Dominik Kaiser, Dämien Gelo, Leon Bittner, Maja Zadro, Maximilian Lais, Mats Tutsch und Valdrin Merovci.

 

Michael Bittner

TuS Freiberg U11 E1-Junioren- JG 2006

Punktspielauftakt 7:1-Heimerfolg gegen TV Pflugfelden

 

Nach dem souveränen Gruppensieg in der Qualirunde war man gespannt, wie das Team in die neu zusammengestellte Kreisklasse mit starken Gegnern starten würde, die ihre Gruppen ebenfalls gewinnen konnten.

Beim ersten Heimspiel, ausgetragen auf dem Kunstrasenplatz des Kooperationspartners GSV Pleidelsheim, bekam es die Mannschaft mit dem TV Pflugfelden zu tun, der in der vergangenen Hallenrunde ein äußerst unangenehmer Gegner war. Von Anfang an setzte man die Vorgaben excellent um und war klar tonangebend. Sicher lief der Ball durch unsere Reihen und nach einigen vergebenen Chancen zu Beginn war Majas 1:0 nach 10 Minuten der Türöffner, Valdrin erhöhte bis zur Pause auf 3:0. Glück hatten wir allerdings, dass der TVP durch einige Fehlpässe in unserem  Spielaufbau zwar zu gefährlichen Situationen kam, jedoch keine der Gelegenheiten zu einem Torerfolg nutzen konnte.

In der zweiten Halbzeit machte es das Team noch besser, der Gegner kam kaum noch in Tornähe, während sich der TuS immer wieder durch schöne Passfolgen in aussichtsreiche Situationen bringen konnte. Je zwei Mal Mats und Valdrin stellten auf 7:0, ehe der nie aufsteckende Gegner gegen eine zu weit aufgerückte Hintermannschaft noch den Ehrentreffer zum 7:1-Endstand erzielen konnte.

 

Am kommenden Wochenende geht es nach Grünbühl, dort gilt es die heutige Leistung zu bestätigen.

 

Ein sehr gutes Spiel zeigten Anil Yavas – Mick Glücker, Dämien Gelo, Dominik Kaiser, Mats Tutsch, Valdrin Merovici, Maja Zadro, Simon Koch, Leon Bittner und Ensar Agartan.

 

Armin Tutsch

TuS Freiberg  U11 E1/E2-Junioren - JG 2006 - 25./26.02.2017

Zum Abschluss der Hallenrunde standen zum Ferienbeginn nochmal drei Hallenturniere für den gesamten Kader an. Dazu nutzte man das schöne Wetter zu einem Leistungsvergleich auf dem Freiberger Kunstrasen.
 

Los ging es am Samstag vormittag in Schwaikheim. In einer schweren Gruppe hatte man es mit Mannschaften aus dem Rems-Murr-Kreis zu tun. Zunächst traf man auf das Juniorteam Schwäbischer Wald. Mit 0:4 fiel die Niederlage sehr hoch aus und man merkte, dass hier bereits kleine Erfolge zählten. Gegen den späteren Dritten Oppenweiler verlor man 0:3 und gegen den Finalisten Viktoria Backnang nur 0:2. Man steigerte sich von Spiel zu Spiel. Im letzten Spiel konnte man mit einem Sieg noch auf den 3.Platz in der Gruppe springen. Gegen den FSV Weiler zum Stein sollte das erste Tor und der erste Punkt her. Dem Matchplan folgend - über die Außen zu den Lücken der Raute zu gelangen - wurde gut umgesetzt. Und so wurden Maxi Wittmann, Leander Frey, Jakob Nerkamp, Laury Marinitsch, Dardan Sallahi, Kaan Sahin und Denis Kulpinari sogar mit einem 1:0-Sieg belohnt.
 

Nachmittags traf man bei strahlendem Sonnenschein am Kunstrasen auf den SV Breuningsweiler aus Winnenden. Leider hat der SV Fellbach kurzfristig abgesagt und man konnte jede Position doppelt besetzen. Viele Sachen konnten probiert werden und wurden gut umgesetzt. Deutlich gewann man gegen eine Mannschaft die in der Halle schwer zu knacken war. Tolle Leistung von Anil Yavas und Emir Sahin im Tor, Leonardo Hillenbrand Torres, Max Lais, Mats Tutsch, Leon Bittner, Valdrin Merovci, Simon Koch, Andi Veselaj, Dominik Kaiser, Ole Damaske und Lenny Gerger.

Sonntags ging es in Bönnigheim weiter, wo ein Tag vorher bereits die D2 das Turnier gewann. Zusätzliche Motivation für Trainer Bahadir Atli. Der Start gegen den TSV Heimsheim gelang, als nach einem 0:1-Rückstand noch das 2:1 erzielt werden konnte. Gegen Gemmrigheim gab es im 2. Spiel dann eine knappe Niederlage. Dieses Mal führte der TuS lange mit 1:0 und musste in den letzten drei Minuten noch zwei Gegentreffer hinnehmen. Der 2:0-Sieg gegen Kleinsachsenheim reichte aber zum Halbfinaleinzug. Gegen den Gastgeber Bönnigheim stand es nach zehn Minuten 1:1. Das Neun-Meter-Schießen musste entscheiden. Luca und Michele trafen und Emir im Tor konnte zwei Schüsse entschärfen. Der Finaleinzug war erreicht. Hier traf man erneut auf den VFL Gemmrigheim. Hier konnte man überlegener als in der Vorrunde agieren und führte 2:0. Erst kurz vor Schluss konnte Gemmrigheim den Ehrentreffer erzielen und Emir Sahin, Jakob Nerkamp, Michele Perrone, Luca Perrone, Fabio Lucenti, Dardan Sallahi und Laury Marinitsch konnten sich über Ihren teilweise ersten Turniersieg ausgelassen freuen.

 

Matthias Koch

TuS Freiberg - U11-Junioren - JG 2006 - 19.02.2017
U11 E1/E2 Jahrgang 2006

 

Die Hallenrunde befindet sich in den letzten Zügen und seit einigen Wochen wird schon der Grundstein für die Weiterentwicklung der Jungs auf dem Feld gelegt.

 

Am vergangenen Wochenende nahm man beim Nachbarn SGV Murr die Einladung zum E-Jugend-Hallenturnier an. Nach einer zweistündigen Trainingseinheit am Vormittag ging es direkt nach Murr. Im ersten Spiel konnte die SGM Untergruppenbach/Heinriet mit 4:1 auf Distanz gehalten werden. Gegen Renningen tat man sich schwerer und siegte knapp mit 1:0. Gegen den Dauerrivalen Löchgau - vor Wochenfrist noch Gegner beim Turniersieg in Gemmrigheim - hatte man dieses Mal knapp mit 1:2 das Nachsehen. Im letzten Spiel konnte gegen Murr II ein spielstarkes 7:0 erzielt werden. Gruppensieg weil Löchgau gegen Renningen verlor. Im Halbfinale gegen Steinheim war Kraft und Konzentration weg. Und eine gute Mannschaft nutzt dies aus. Die Freunde aus Steinheim zogen ins Finale ein. Im Spiel um Platz 3 dann nochmal eine gute Leistung der verbliebenen fünf Spieler und ein souveräner Sieg. Emir Sahin, Mick Glücker, Valdrin Merovci, Leon Bittner, Domi Kaiser und Maja Zadro freuten sich über den 3. Platz.

 

Bei drei Vorbereitungsspielen rund um das Wochenende konnten auch im großen Feld wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden. Beim 16:2- Sieg gegen Höpfigheim war man deutlich überlegen und an diesem Mittwoch merkte man die Ausgeglichenheit im Kader. Freitags gegen den bärenstarken Jahrgang 2007 des SGV Freiberg bekam man die Grenzen aufgezeigt. Spielerisch, läuferisch und handlungsschneller zeigte sich die Mannschaft um die früheren TuS-Spieler Florentin und Simone. 4:8 hieß es am Ende. Am vergangenen Montag traf man dann auf den Jahrgang 2006 des SGV. Besser strukturiert und wacher präsentierte sich hier die Mannschaft. Nach 2x 25 Minuten stand es 3:0. Nach dem dritten Drittel konnte man sich über einen starken 5:2-Erfolg freuen.

 

Im Einsatz war bis auf den verletzten Andi Veselaj der gesamte E1-Kader Anil Yavas, Mick Glücker, Leo Hillenbrand-Torres, Ensar Agartan, Max Lais, Dämien Gelo, Mats Tutsch, Leon Bittner, Valdrin Merovci, Maja Zadro, Simon Koch, Dominik Kaiser, Nick Bauer, Luca Perrone und Lenny Gerger.

 

Matthias Koch

TuS Freiberg - E-Junioren Jahrgang 2006 – 04.02.2017

 

Zweiter und Dritter beim “Winter-Cup 2017” des VFL Waiblingen

 

Mit zwei gemischten Mannschaften und Spielern aus der E1 und der E2 traten wir am letzten Samstag in Waiblingen an. In Gruppe A dominierte TuS Freiberg II eindeutig und sicherte sich nach schönem Kombinationsfußball und vielen tollen Toren mit vier Siegen aus vier Spielen und nur einem Gegentor hochverdient den Gruppensieg und den damit verbundenen Einzug ins Halbfinale.

 

Auch TuS Freiberg I spielte stark, startete ebenfalls mit drei Siegen ins Turnier, musste aber nach einem 1:2 im letzten Gruppenspiel der TSG Backnang den ersten Platz überlassen. Dadurch kam es zu einem Highlight der Veranstaltung: im ersten Halbfinale trafen die beiden TuS-Mannschaften aufeinander. Zunächst war TuS II die klar bessere Mannschaft und ging durch einen fulminanten Schuss von Lenny nach fünf Minuten in Führung. Danach drehte TuS I auf, konnte aber selbst beste Chancen nicht nutzen und verlor am Ende mit 0:1.

 

Im Spiel um Platz drei gegen Gastgeber VFL  Waiblingen machte man es dann besser, konnte dieses Mal den Rückstand zunächst egalisieren und durch Dardan schließlich den Siegtreffer zum 2:1-Endstand erzielen.

 

Im Endspiel kam Team II gegen druckvolle Backnanger leider kaum einmal zur Entfaltung, hielt zwar lange dagegen, musste sich aber letztlich doch recht deutlich geschlagen geben.

Am Ende ein toller Erfolg für beide Mannschaften, der vom Veranstalter mit zwei schönen Pokalen für die Vereinsvitrine belohnt wurde.

 

Team I: Emir – Leonardo (4), Mick (3), Valdrin (3), Laury (1), Leonard, Dardan (2)

Team II: Levin – Dominik, Lenny (1), Mats (3), Nick (3) und Fabio (4).

 

Armin Tutsch

TuS Freiberg - E-Junioren Jahrgang 2006 - 28./29.01.2017

Aufregendes Wochenende mit Turnieren in Ruit und Schweinfurt

 

Ein intensives Wochenende haben die Stammspieler der E1 hinter sich.

Zunächst einmal ging es  am frühen Samstagmorgen mit zwei Mannschaften zum Hallenturnier des TB Ruit, bei dem man schon traditionell jedes Jahr zu Gast ist. Nach zahlreichen Absagen waren nur 11 Spieler dabei, Team II musste ohne Auswechselspieler zurecht kommen.

 

Beide Mannschaften starteten mit Siegen ins Turnier, TuS II besiegte Plieningen mit 2:1, TuS I hatte in einem spannenden Spiel gegen SG Sonnenhof Großaspach das bessere Ende für sich (1:0). TuS II war dann gegen Sirnau in den entscheidenden Situationen nur zweiter Sieger (0:2) und verlor gegen Gastgeber Ruit I deutlich mit 0:4. Mit einem tollen 5:0 gegen Zuffenhausen sicherte man sich zum Vorrundenschluss noch den 3. Platz in Gruppe A und qualifizierte sich damit für das Spiel um Platz 5. Mit den Kräften fast am Ende lieferte man Echterdingen trotzdem ein tolles Spiel, verlor aber letztlich um zwei Treffer zu hoch mit 1:5.

 

Team I erwischte nach dem Auftaktsieg ein gebrauchtes Spiel gegen Echterdingen, kam nach zwei frühen Gegentoren zwar immer rasch zum Ausgleich, musste sich am Ende aber mit 2:4 geschlagen geben. Gegen Ruit II (3:0, das Echterdingen zuvor überraschend deutlich geschlagen hatte, fand man in die Spur zurück und war damit wieder in der Verlosung um den Turniersieger. Im letzten Gruppenspiel konnte man Remshalden mit 5:2 besiegen und war damit punktgleich mit Großaspach, hatte aber leider das etwas schlechtere Torverhältnis. Weil es keine Halbfinalspiele gab, stand man direkt im Spiel um Platz drei. Hier war die erste Mannschaft von Ruit der Gegner. Nach einem guten, rasanten Spiel trennte man sich 1:1. Im anschließenden 9m-Schießen brachte man dann das Kunststück fertig, keinen einzigen Schuss im Tor unterzubringen und verlor sang- und klanglos mit 0:3. Trotzdem haben Mick Glücker – Dämien Gelo, Dominik Kaiser (1), Mats Tutsch (7), Maja Zadro (1) und Leon Bittner (2) für TuS I und Maxi Wittmann – Leonardo Hillenbrand-Torres (3), Ensar Agartan (3), Max Lais (1) und Nick Bauer (1) für TuS II ein sehr gutes Turnier gespielt.

 

Anschließend fuhren Domi, Leon, Mats, Mick und Simon mit ihren Papas nach Schweinfurt, wo am folgenden Tag das Qualifikationsturnier für den Gothia-Cup stattfinden sollte, ein Turnier in Schweden, bei dem sich eine Woche vor den Sommerferien Mannschaften aus aller Welt treffen würden, um gegeneinander Fußball zu spielen. Wir hatten uns im Jugendgästehaus Schweinfurt eingemietet. Dieses leigt direkt am Main, der in diesem Winter zum ersten Mal nach 16 Jahren wieder zugefroren war. Ein beeindruckendes Schauspiel! Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es früh ins Bett, um fit für das Erreichen des großen Zieles zu sein. Nur der Sieger würde sich für Göteborg qualifizieren.

 

Nach einem kurzen Spaziergang am Main traf man auf die Nachkömmlinge Maja, Dämien, Ensar und Valdrin und machte sich auf den Weg in die Halle, in der das Turnier stattfinden würde. Nach einer kurzen Begrüßung durch Turnierleitung und Sponsoren ging es los. Leider ging schon der Start in die Hose: bereits nach anderthalb Minuten hatte man sich gegen 1.FC Sand zwei Eier selber ins Nest gelegt, erholte sich nicht mehr von dem Schock und musste am Ende ein 0:5 verdauen. Gegen 1.FC Feucht lief es auch nicht besser, zweikampfschwach und ohne Zug zum Tor verlor man mit 0:4. Mit einem 7:0-Sieg gegen Mühlhausen/Schrade wähnte man sich endlich im Turnier angekommen, gleichzeitig der höchste Sieg im gesamten Turnierverlauf. Endlich ein Ausrufezeichen!! Leider verfiel man danach wieder in alte Muster und verlor, obwohl nicht die schlechtere Mannschaft, gegen Post SV Nürnberg mit 0:2. Die stärkste Leistung zeigte man dann gegen den Würzburger FV. Der ging zwar auch schnell mit 1:0 in Führung, doch dieses Mal hielt man endlich dagegen, hatte viele gute Chancen und holte sich zum Abschluss eines tollen Sportwochenendes ein hochverdientes 1:1 gegen den fränkischen Traditionsverein. Damit wurde die Mannschaft immerhin noch Vierter in ihrer Vorrundengruppe.

 

Sieger und glücklicher Gewinner der Reise nach Göteborg wurden die Würzburger Kickers, die in einem spannenden Finale den FC Coburg im 9m-Schießen besiegen konnten.

 

Mit erhobenem Kopf und glücklich, dabei gewesen zu sein traten Mick Glücker – Valdrin Merovici, Dominik Kaiser, Dämien Gelo (1),  Maja Zadro (1), Leon Bittner, Simon Koch (3), Ensar Agartan und Mats Tutsch (3) nach einem tollen Fußballwochenende die Heimreise an.

 

Armin Tutsch

TuS Freiberg - E-Junioren Jahrgang 2006 - 21.01.2017

Turniersieger in Großbottwar

 

Bevor man am Sonntag zum Finale um die Bezirkshallenmeisterschaften antrat, war man tags zuvor Gast beim VfR Großbottwar. Hier galt es den Wanderpokal zu verteidigen, der schon traditionsgemäß in den Vorjahren von der jeweiligen E1-Mannschaft des TuS Freiberg gewonnen werden konnte. Auch dieses Mal wollte man den Riesenpott wieder mit nach Hause nehmen.

 

Der Start mit einem 3:0 gegen die erste Mannschaft des Gastgebers und einem 9:0 gegen SV Poppenweiler war vielversprechend, danach musste TSV Asperg beim 3:1 die Überlegenheit unseres Teams anerkennen, verpasste uns aber mit einem tollen Distanzschuss aus der eigenen Hälfte den einzigen Gegentreffer im gesamten Turnierverlauf. In einem Spiel auf ein Tor wurde anschließend SC Abstatt mit 5:0 besiegt.

Gegen VFL Gemmrigheim gab es dann ein Finale um den Gruppensieg. Ein Sieg oder ein Remis würden uns ins Endspiel bringen, Halbfinale gab es keins. Nach ausgeglichenem Beginn war es wieder einmal Valdrin, der uns mit einer Energieleistung auf die Siegerstraße brachte. Simon mit entschlossenem Abschluss und Maja nach schöner Kombination schraubten das Ergebnis auf 3:0.

Im Endspiel traf man auf die dominierende Mannschaft der anderen Gruppe, den GSV Höpfigheim. Dieser Gegner machte uns das Leben schwer, setzte uns bei unserem eigenen Abstoß schon unter Druck, wir kamen kaum über die Mittellinie. Trotzdem hatten wir die besseren Gelegenheiten, während der GSV nicht zum Abschluss kam. Bei einem Einkick schaltete dann Dominik blitzschnell und schickte Mats auf die Reise. Dieser ließ noch den Torhüter aussteigen und traf aus spitzem Winkel ins Netz. Mit Geschick und großem Kampfgeist wurde dieser Vorsprung über die Zeit gebracht, der Wanderpokal des VfR Großbottwar geht für ein weiteres Jahr nach Freiberg.

 

Ein sehr gutes Turnier gespielt haben Anil Yavas – Dämien Gelo (1), Dominik Kaiser (1), Valdrin Merovici (7), Maja Zadro (2), Simon Koch (7) und Mats Tutsch (6).

 

Armin Tutsch

TuS Freiberg - E-Junioren Jahrgang 2006 - 14./15.01.2017

Qualifikation für das Finale der Hallenmeisterschaften

 

Am vergangenen Wochenende fand am Samstag in Pleidelsheim zunächst die Vorrunde der diesjährigen Hallenmeisterschaften für E-Junioren statt. Nach den starken Ergebnissen der letzten beiden TuS-Jahrgänge in den vergangenen Jahren stand die Mannschaft schon von Beginn an unter Druck, erklärtes Ziel des Trainerteams war es, auch dieses Mal die Finalrunde zu erreichen. Bei nur zwei Mannschaften, die sich qualifizieren würden kein leichtes Unterfangen.
Zum Auftakt gelang gegen TSV Schwieberdingen trotz großer Überlegenheit und zahlreicher erstklassiger Torchancen kein Treffer, am Ende stand ein enttäuschendes 0:0. Gegen den späteren Tabellenletzten SV Kornwestheim II gelang ein glanzloser Pflichtsieg (1:0). Es folgte der Auftritt gegen FSV Oßweil, den man in der Vergangenheit immer deutlich besiegen konnte. Dies im Hinterkopf verlor man nach dem frühen 1:0 jedoch völlig den Faden und ging verdient mit 1:3 unter. So konnte es nicht weitergehen. Vorne ohne Biss und dem absoluten Willen Tore zu schießen, hinten ohne Zugriff auf die Gegenspieler. Die Qualifikation für das Halbfinale stand auf Messers Schneide, zumal im nächsten Spiel Favorit TV Pflugfelden wartete. Auch die Mannschaft wusste was die Stunde geschlagen hatte, wie umgewandelt präsentierte man sich von nun an. Taktisch klug agierend ließ man dem TVP keine Chance, nutzte die eigenen Gelegenheiten eiskalt und siegte verdient mit 2:0. Nach einem 4:1 gegen die DJK Ludwigsburg und einem 5:0 gegen Salamander Kornwestheim II stand man schließlich als Gruppensieger und erster Qualifikant für das Halbfinale fest, gefolgt von TV Pflugfelden, der das starke Oßweil im letzten Spiel noch abfangen konnte. Am Ende hatten die ersten drei Mannschaften alle jeweils 13 Punkte, das beste Torverhältnis von 13:4 sprach für den TuS.

 

Durch das Erreichen des ersten Platzes in der Gruppe 10 konnte man am Sonntagnachmittag an gleicher Stelle zum Halbfinale antreten. Wieder startete man gut, das 1:0 gegen SGV Murr hätte deutlicher ausfallen können. Gegen den späteren Ersten SKV Rutesheim fand man nicht die rechte Einstellung und verlor etwas unglücklich mit 0:1, kam dann aber mit einem 4:0 gegen eine überforderte SGM SC Ludwigsburg wieder in die Spur. Nach einem vom Gegner überhart geführten Spiel (eine Zeitstrafe, eine rote Karte) trennte man sich vom TSV Grünbühl 1:1.
Nun hatte man es in der eigenen Hand: ein Sieg gegen den bis dato ungeschlagenen SV Pattonville und ein Punkt gegen Markgröningen und die Quali wäre geschafft. In einem hoch intensiven, spannenden Spiel mit vielen tollen Kombinationen im Angriff und einem überragenden Dominik in der Hintermannschaft wurde Pattonville tatsächlich mit 2:0 besiegt, anschließend gelang noch ein deutliches, nie gefährdetes 5:0 gegen FV Markgröningen II.

Damit war der zweite Platz hinter dem verlustpunktfreien SKV Rutesheim gesichert und die Qualifikation für das am kommenden Sonntag stattfindende Finale geschafft.

 

Am Ende standen nach zwei aufregenden Tagen 8 Siege, 2 Remis und 2 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 26:6 und ein Team, von dem sich jeder Feldspieler mindestens ein Mal in die Torschützenliste eintragen konnte.

 

Glückwunsch und viel Erfolg beim Finale für Anil Yavas – Dämien Gelo (1), Dominik Kaiser (1), Ensar Agartan (1), Valdrin Merovici (5), Mats Tutsch (6), Simon Koch (5) und Maja Zadro (5).

 

Armin Tutsch

E1-Junioren – 26.11.2016
Jahrgang 2006: E1 Turniersieger beim FSV Waiblingen

 

Beim ersten Hallenturnier der Saison überzeugte die Mannschaft vor allem spielerisch und konnte bis auf Halbfinalspielgegner 08 Bissingen jeden Gegner dominieren.
Mit einem 4:0 gegen FSV Ossweil schaffte man einen erfolgreichen Start und war auch gegen SV Breuningsweiler das klar bessere Team. Leider scheiterte man immer wieder an der eigenen Abschlussschwäche, viel zu selten suchte man den direkten Weg zum Tor und musste schließlich 30 Sekunden vor Schluss mit dem ersten Gegenangriff den Treffer zum 0:1-Endstand hinnehmen. Schadlos hielt man sich beim 4:0 gegen SV Kornwestheim und sicherte sich mit einem 0:0 gegen TSV Neu-Ulm den notwendigen Punkt zum Halbfinaleinzug.
Bereits jetzt hatte sich jeder der sieben eingesetzten Spieler in die Torschützenliste eingetragen.

 

Im Spiel um den Finaleinzug traf man auf den alten Rivalen FSV 08 Bissingen. Neun von der Taktik und gegenseitigem Respekt geprägte Minuten endeten 0:0, ohne dass es große Höhepunkte gegeben hätte. Im 8-m-Schießen erwiesen sich unsere drei Spieler als sichere Schützen und entschieden das Spiel mit 3:1 für den TuS.

 

Im Endspiel traf das heute von Matze Koch und Imi Halilovic betreute Team erneut auf SV Breuningsweiler. Wieder war der TuS das bessere Team, wieder geriet die Mannschaft ins Hintertreffen. Doch dieses Mal war noch genügend Zeit um die Partie zu drehen. Maja gelang zunächst der Ausgleich und als der Schiedsrichter einen SV-Spieler für zwei Minuten vom Feld schickte nutzte Freiberg die Überzahl und zog durch Tore von Mats und Valdrin auf 3:1 davon, ehe Leon mit dem 4:1 den Sack zumachte.
 

Ein hochverdienter Turniersieg und ein äußerst gelungener Start in die Hallenrunde für Anil Yavas - Valdrin Merovici (3), Dämien Gelo (1), Dominik Kaiser (1), Maja Zadro (2), Mats Tutsch (2), Simon Koch (1) und Leon Bittner (2).

 

Armin Tutsch

E1-Junioren - 22.10.2016
14:0 Sieg gegen VfR Großbottwar I

Mit dem drittten zweistelligen Kantersieg in Folge konnte sich die E1 des TuS Freiberg den Sieg in ihrer Quali-Staffel sichern.

Mit einem Torverhältnis von 62:3 und der maximalen Ausbeute von 15 Punkten aus 5 Siegen konnte zudem eine deutliche Duftmarke für die im Frühjahr startende Kreisstaffel setzen, wo man mit Sicherheit auf stärkere Gegner stoßen wird. Spannende Spiele dürften dann garantiert sein.

 
Auch in diesem Spiel hatte der Gegner der Spiel- und Kombinationsfreude unseres Teams nichts entgegen zu setzen, bei mehr Druck und Konsequenz im Abschluss hätten durchaus noch mehr Tore fallen können. Schön auch, dass nun schon im dritten Spiel in Folge die berühmte Null stand und man trotz der hohen Ergebnisse in der Defensivarbeit nicht nachlässig geworden ist. Immer wieder unterstützen sich die Spieler in schwierigen Situationen gegenseitig und können so Gegentore teilweise schon im Ansatz verhindern.
 
Nach einer kleinen Meisterfeier freuen sich Anil, Jacob, Mick, Dominik, Ensar, Dämien, Mats, Max, Simon, Maja, Deniz und Leo nun auf die Hallenrunde.

Matthias Koch
E2 Junioren - 22.10.2016
TUS Freiberg - VfR Grossbottwar 11:2 (5:0)

Im letzten Spiel in der „Qualistaffel“  hatte die E2 am letzten Samstag auf dem Lugaufsportplatz den in dieser Saison noch sieglosen VfR Grossbottwar zu Gast.
Schnell war klar, diesmal hatten sich die Gäste viel vorgenommen und wollten nicht ein weiteres Mal sieglos den Platz verlassen.

Entsprechend begann das Spiel gegen einen sehr motivierten Gegner ausgeglichen und erst als es unserer Mannschaft nach ca. 10 Minuten gelang, in kurzem Abstand zwei Tore zu erzielen, ließ die Gegenwehr der Gästemannschaft nach und der TUS dominierte ab diesem Zeitpunkt das Geschehen auf dem Platz. 

Wie in den Spielen der Vorwochen wurde gut kombiniert und die mit dem Spiel sehr zufriedenen Eltern konnten auch einige einstudierte Automatismen bestaunen. Durch den letztendlich doch noch sehr deutlichen, aber auch hochverdienten 11:2 Erfolg, konnte die E2 ungeschlagen den ersten Platz in ihrer „Qualistaffel“ perfekt machen.

Herzlichen Glückwunsch! Im Anschluss feierte man noch mit Bratwurst und Kuchen den erfolgreichen Verlauf der Feldspiel-Hinrunde, die nun zunächst zugunsten der Hallensaison unterbrochen wird.

 
Den Sieg perfekt machten: Maxi Wittmann (1), Emir Sahin (TS), Ole Damaske (2), Lenny Gerger, Laury Marinitsch, Valdirin Merovci (2), Michele Perrone (1), Luca Perrone (1), Levin Sprenger (1), Dardan Sallahi, Fabio Lucenti (3), Andi Veselaj, Mikail Atli.
 

Hartmut Gerger

E-Junioren Jahrgang 2006 U11 - 01.10.2016

Leistungsvergleich beim VfB Neckarrems

 

Da der letzte Samstag für die beiden E-Jugendmannschaften des Jahrgangs 2006 punktspielfrei war, nutzte das Trainerteam mit Matze Koch, Armin Tutsch und Imran Halilovic den Tag für einen Leistungsvergleich beim VfB Neckarrems. Neben dem Gastgeber waren auch noch der FV Löchgau und der TSV Grünbühl mit dabei, der TUS Freiberg ging mit zwei Mannschaften in das „Miniturnier“.

 

Nach den sehr erfolgreichen Punktspielen beider E-Jugendmannschaften in den Vorwochen, gab es gegen die spielstarken Mannschaften von Grünbühl und Löchgau für beide TUS-Mannschaften Niederlagen, lediglich die E 1 konnte ihr Spiel gegen Neckarrems mit 2:0 für sich entscheiden.

 

Am Ende des Spieltages blieb  aber die Erkenntnis, dass die Einstellung und die Leistungsbereitschaft der Spieler gestimmt hatte und solche Leistungsvergleiche gegen sehr starke Mannschaften eine gute Vorbereitung für die kommenden Punktspiele sind. So spielten die beiden TUS-Mannschaften:

 

E1: Anil Yavas, Mick Glücker, Dominik Kaiser, Simon Koch, Dämien Gelo, Max Lais, Maja Zadro, Ensar Agartan, Mats Tutsch, Valdrin Merovci.

 

E2: Emir Sahin, Ole Damaske, Lenny Gerger, Michele Perrone, Leo Hildenbrand Torres, Andi Veselaj, Luca Perrone, Mikail Atli, Ben Schweizer, Jakob Nerkamp.

 

Hartmut Gerger

E-Junioren I - Jahrgang 2006 U11 - 24.09.2016

Zum Spitzenspiel erwartete die Mannschaft des Trainerteams Armin Tutsch, Imran Halilovic und Matze Koch die freundschaftlich verbundene Mannschaft des Nachbarn FSV 08 Bissingen. Nach dem Auftaktsieg in Pattonville ein wirklicher Gradmesser des aktuellen Leistungsstandes.

Von Anpfiff an ging es wenig freundschaftlich zur Sache. Bereits nach einer Minute konnte Maja Zadro den TuS in Führung bringen. Bereits im Gegenzug konnte Bissingen mit einem Fernschuß ausgleichen. Fortan ging es umkämpft zur Sache, jedem Spieler auf beiden Seiten merkte man an, diese Begegnung unbedingt gewinnen zu wollen. Mitte der zweiten Hälfte ging Bissingen mit einem Freistoß in Führung. Von der Spielanlage nicht schlecht aber in den Offensivaktionen etwas zu zaghaft, wollten die TuSler das Blatt in der zweiten Hälfte wenden.

Angefeuert durch die zweite Mannschaft des Jahrgangs 2006 rollte nun Angriff um Angriff auf das Bissinger Tor. Valdrin konnte den Ausgleich erzielen. Als drei gute Standardsituationen vergeben wurden, konnte man die letzten zehn Spielminuten nochmal zulegen. Durch Treffer des erneut starken Valdrin, zweimal Max Lais und Andi konnte die 08er mit 6:2 bezwungen werden.

Ein gutes Signal von Anil Yavas, Mick Glücker, Ensar Agartan, Max Lais, Dämien Gelo, Valdrin Merovci, Andi Veselaj, Maja Zadro, Simon Koch und Dominik Kaiser für die nächsten Spiele

Matze Koch
 
E-Junioren II - Jahrgang 2006 U10 - 24.09.2016
TUS Freiberg II – FSV 08 Bissingen 13:1 (7:0)

Bei herrlichem Fußballwetter gab es im zweiten Punktspiel der E2 am letzten Samstag einen deutlichen Sieg gegen unseren Nachbarverein FSV 08 Bissingen . Die Jungs von Matze Koch gingen das Spiel von Anfang bis zum Schlusspfiff konzentriert an und ließen dem Gegner keine Chance.  Auch trotz deutlicher Führung bereits nach wenigen Minuten,  gingen den Toren des TUS Freiberg  während der gesamten Spielzeit schöne Kombinationen und weniger Einzelaktionen voraus. Gegen stärkere Gegner, als es an diesem Tag der Fall war, könnte dies in den kommenden Spielen dann ebenfalls der Schlüssel zum Erfolg sein.

Das tolle Spiel zeigten: Emir Sahin (TS), Ole Damaske(3), Lenny Gerger (1), Fabio Lucenti (2), Jakob Nerkamp, Levin Sprenger, Luca Perrone (2), Michele Perrone (2), Maxi Wittmann (1), Mikail Atli (1), Ben Schweizer (1), Kaan Sahin. 

Hartmut Gerger
 
E3 - Junioren - 20.09.2016

Mit 11:8 sorgte die E3 bereits am vorletzten Dienstag für einen gelungenen Auftakt in ihre erste Punktspiel-Saison in der Kreisstaffel 14.

Der Gegner, SGV Freiberg, machte es dem TuS allerdings richtig schwer. Besonders in der Anfangsphase verunsicherten die SGV'ler durch konsequentes Vorchecking die Gastgeber unübersehbar. Bereits in der 3. Minute wurde ein zu kurzer Rückpass von Mikà „Willi“ Recklebe zu Torspieler Janis Rauch abgefangen und mit dem 0:1 bestraft. Kurz darauf rollte ein unglücklicher Rückpass von Leon Schürer – ebenfalls in Richtung Janis – gar ins eigene Tor. Statt der Vorgabe von Coach Andre Schürer, für eine möglichst frühe Führung zu sorgen, lag man nach nur vier Minuten Zeit bereits mit 0:2 in Rückstand.

Mit dem ersten richtigen Vorstoß gelang kurz darauf der Anschlusstreffer durch Niclas Memleb, doch der SGV stellte seinerseits den 2-Tore-Vorsprung schnell wieder her, nachdem Janis bei einem Abschlag einen groben Fehler beging – 1:3. Dann aber fing Janis alles sicher ab, was in Halbzeit 1 auf sein Tor geschossen wurde, und im Sturm unterstrich Niclas sein derzeitiges Formhoch: Bis zur Halbzeitpause gelangen ihm noch vier (!) weitere Treffer. Durch zusätzliche Tore von „Willi“ und Rigon Meziu stand es zur Halbzeit erfreulicher Weise 7:3 für den TuS.

In der zweiten Hälfte wechselte Janis auf die Stürmer-Position, Vincent Maier ging ins Tor. Er konnte sich zunächst mit den Jungs über das 8:3 von Mika Egdmann freuen, war anschließend beim 4. Gegentreffer des SGV chancenlos, zeichnete sich danach aber durch eine hervorragende Parade aus und hielt damit weiterhin den Spielstand von 8:4.

Mitte der zweiten Halbzeit gelangen dem TuS dann ein paar sehenswerte Ballstafetten mit schönem Passspiel, gutem Zug in Richtung SGV-Tor und guten Abschlüssen. Leon jagte den Ball wuchtig zum 9:4 in die Maschen und schob das Spielgerät in der 41. Minute überlegt am Torwart vorbei ins Netz zum zwischenzeitlichen 11:6. Dem SGV gelangen in der 2. Halbzeit vier Treffer, sodass die Partie letztlich mit 11:8 endete.

 
Die Tus’ler hatten mit dem SGV eine wahrlich harte Nuss zu knacken und taten sich vor allem anfangs sehr schwer. Ab der 15. Minute kam die Mannschaft deutlich besser ins Spiel, gewann fortan mehr Zweikämpfe als zuvor und drehte die Partie binnen weniger Minuten durch den „Spieler des Spiels“, Niclas Memleb. Der SGV war ab dem Rückstand sichtbar angeknockt, kam aber weiterhin immer wieder gefährlich vor das TuS-Gehäuse. Zum Ende des Spiels zeigte sich, in welch guter konditionellen Verfassung sich die Jungs derzeit befinden, denn läuferisch war man dem SGV nun deutlich überlegen. Letztlich hat das Spiel den Jungs alles abverlangt, ihnen aber auch sehr viel Spaß gemacht. Aus Trainersicht war es sicherlich „zum Haare-Raufen“, für die zahlreichen Zuschauer hingegen eine überaus unterhaltsame Begegnung.
 
Es spielten: Janis, Vincent, Mika, Rigon, Mikà, Niclas, Leon sowie Felix Kuhnle, Meo Wagenknecht und Lars Kuhnle
 
Über das zweite Punktspiel – 7.2 gegen Kornwestheim 3 – erscheint in der nächsten Ausgabe ein ausführlicher Bericht.      

Markus Egdmann   
E-Junioren II - Jahrgang 2006 U10 - 17.09.2016
Remis zum Saisonauftakt der E2 beim FC Remseck-Pattonville II
 
Am letzten Samstag begann die neue Saison auch für die E2 mit ihrem ersten Punktspiel der Saison in Pattonville. Die Mannschaft des TUS, gut eingestellt von ihrem Trainer Matze Koch, ging gleich vom Anpfiff an sehr konzentriert und mit hoher Leistungsbereitschaft in das Spiel. Am Ende stand es dann nach einem dramatischen Verlauf 2:2 Unentschieden, das Spiel hätte auch keinen Verlierer verdient gehabt! Zweimal konnte der TUS Freiberg vor der Pause in Führung gehen, aber der Mannschaft von Pattonville gelang zweimal der Ausgleich und vergab in der ersten Halbzeit auch noch einen Strafstoß. Aber auch der TUS Freiberg erspielte sich zahlreiche weitere gute Torchancen, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten Gästetorhüter. So ging das Spiel hin und her, viele turbulente Torraumszenen sorgten auch bei den mitgereisten Eltern für einen aufregenden Nachmittag.

Am Ende blieb die Erkenntnis, dass die frisch formierte Mannschaft mit einigen neuen Spielern  bereits zu einer Einheit zusammengefunden hat und die Zuschauer sich auf weitere interessante Saisonspiele freuen dürfen!

 
Es spielten: Maxi Wittmann, Emir Sahin (TS), Denis Kulpinari, Leander Frey, Lenny Gerger, Michele Perrone, Luca Perrone (1),  Kaan Sahin,  Nick Bauer (1), Dardan Sallahi, Andi Veselaj, Florian Schmidt, Joel Eder.

Matthias Koch

 
E1-Saisonauftakt: 4:1 in Pattonville - 17.09.2016

Am vergangen Wochenende startete die E1 des TuS Freiberg in ihre Qualigruppe: erwartet starker Gegner war der SV Pattonville. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit hoher Lauf- und Einsatzbereitschaft auf beiden Seiten. Der TuS hatte mehr Spielanteile und Torchancen, doch schaffte der Gegner mit überfallartigen Angriffen immer wieder Probleme für unsere Hintermannschaft und lag zur Pause 1:0 in Führung. In den zweiten 25 Minuten war unser Team dann aber eindeutig Herr im fremden Hause, ließ hinten durch bessere Abstimmung gar nichts mehr zu  und erzielte in regelmäßigen Abständen die Tore zum verdienten 4:1-Endstand.
 
Im Einsatz waren: Anil – Mick, Dämien, Ensar, Maja, Leo, Simon, Max und Valdrin.
 
Matthias Koch
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GSV Pleidelsheim e.V Abteilung Juniorenfußball_2007/2016