Kooperation GSV Pleidelsheim und TuS Freiberg:

Im Rahmen der seit 2015 bestehenden Kooperation im Juniorenbereich der beiden Vereine berichten wir an dieser Stelle auch von den Spielen der D-Junioren des TuS Freiberg

U13/U12 - D1/D2-Junioren Jahrgang 2005/20006
FV Löchgau I - TUS Freiberg I 1:2 (1:0)

 

Am letzten Wochenende konnten die mit nach Löchgau angereisten Eltern einen Fußballkrimi erster Güte erleben: Zwar sah man die Chance, vom Spiel gegen den Tabellenzweiten Punkte mit nach Hause zu nehmen, als eher klein an, es entwickelte sich aber dann ein bis zur letzten Minute spannendes Spiel. Die Gastgeber zeigten im ersten Durchgang ein gefälliges Kombinationsspiel, die Defensivtaktik unseres Trainergespanns Armin Tutsch und Imran Halilovic schien aber aufzugehen: So kamen die Gastgeber doch nur zu wenigen Torchancen und der TUS Freiberg sorgte mit Kontern immer wieder für Gefahr auch für das Löchgauer Tor. Zwar gelang den Löchgauern kurz vor der Halbzeitpause doch noch das 1:0, aber unsere Jungs und Maja ließen sich davon nicht beirren und spielten in der zweiten Halbzeit konzentriert weiter. Die Belohnung war der Ausgleich von Iniko im ersten Drittel des zweiten Durchgangs. Die Gastgeber reduzierten anschließend ihr gepflegtes Kombinationsspiel und versuchten durch Einzelaktionen und über die Flügel vorgetragene Angriffe zum Erfolg zu kommen. Vergeblich, der TUS stemmte sich mit Leidenschaft dagegen und schaffte es, mit einem Gegenangriff sogar noch den Führungstreffer, erneut durch Iniko, zu erzielen. Am Ende gewann man gegen einen spielstärkeren Gegner denkbar knapp mit 2:1, gemessen am Einsatz und an der Anzahl der herausgespielten Torchancen, sicher aber auch nicht unverdient!

 

Es spielten:

Benny Clar (TS), Iniko Pasmakis (2), Dominik Kaiser, Simon Koch, Max Keller, Max Lais, Mats Tutsch, Lenny Gerger, Maja Zadro, Valdrin Merovci, Dämien Gelo. 

 

Hardy Gerger

D4-Junioren - 05.05.2018
Deutliche Niederlage beim TSV Bönnigheim I

 

Ohne nominellen Keeper reiste man zum Tabellenvierten. Doch schon beim Aufwärmen ließ man an Konzentration missen. Die Gastgeber aus Bönnigheim kamen nach einer druckvollen Anfangsphase auch schnell nach acht Minuten in Führung. Nun setzten die Freiberger dem Sturrmlauf der TSV nichts mehr entgegen und kam mit einem verdienten 7:0 in die Pause.

 

Nach der Halbzeit legte man mit mehr Tempo los und hatte mit einem Freistoss von Lukas an die Latte auch eine gute Chance, Bönnigheim jedoch nutzte seine Chancen und schraubte das Ergebnis noch auf 11:0. Die Freiberger kamen in der zweiten Halbzeit öfters auf das Tor zu, doch man wollte den Ball immer förmlich ins Tor tragen.

 

Es spielten: Samuel, Manuel, Matej, Yasin, Hannes, Jakob, Denis, Laury, Lukas, Atakan, Mohammad und Florian

 

Till Tutsch

U13/U12 - D1/D2-Junioren Jahrgang 2005/20006
Heimerfolg

 

Am letzten Samstag waren unsere Nachbarn von der Spielvereinigung Ingersheim/Hessigheim auf dem Lugaufsportplatz zur Gast. Der Tabellenletzte machte es unserer Mannschaft im ersten Durchgang alles andere als leicht, und so stand es zur Pause "gefühlt knapp" 4:2 für unsere Mannschaft: Iniko gelang hierbei allerdings ein fast "lupenreiner" Hattrick, wäre das aus Freiberger Sicht unglückliche Gegentor zum zwischenzeitlichen 1:1 nicht gewesen. Vom Trainerteam Armin Tutsch und Imran Halilovic in der Halbzeitpause aber gut eingestellt, zeigte die Mannschaft im zweiten Durchgang eine sehr souveräne und geschlossene Mannschaftsleistung, so dass die vier weiteren Tore letztendlich die logische Konsequenz daraus waren. Die Gäste tauchten kaum mehr gefährlich vor unserem Tor auf, da auch Abwehr und Mittelfeld nun die Räume für ihre Gegenspieler eng machten. Dieses Spiel stimmt zuversichtlich auf die verbleibenden Saisonspiele, der Klassenerhalt in der Bezirksstaffel ist nun greifbar nahe. Das gute Spiel zeigten:

 

Benny Clar (TS),  Iniko Pasmakis (5), Dominik Kaiser, Simon Koch, Max Keller (1), Max Lais, Mats Tutsch, Lenny Gerger, Maja Zadro, Valdrin Merovci, Halil Akkaya (2).

 

Hardy Gerger

U13/U12 - D2-Junioren Jahrgang 2005/2006 - 21.04.2018
TuS Freiberg II - Skizunft Kornwestheim 2:5 (2:1)

 

Bei einem traumhaften Fußballwetter am letzten Samstag legten die Jungs des Trainergespanns Blees/Sirch einen Traumstart hin und führten nach nicht mal 10 Minuten durch ein Tor von Maik mit 1:0. Zwar konnten die Gäste der Skizunft Kornwestheim, die sich von dem sonnigen und warmen Wetter überhaupt nicht beeindruckt zeigten, im ersten Durchgang noch ausgleichen, doch ein direkt verwandelter Freistoß von Dämien unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff stellte den alten Abstand wieder her.

Eigentlich ein psychologisch guter Zeitpunkt für einen Führungstreffer und der TuS kam auch nach der Pause aus der Kabine mit dem festen Plan, die Führung weiter auszubauen. Tatsächlich hatte man im zweiten Durchgang sehr viele sogenannter "hochkarätigen Chancen", die man aber leider allesamt nicht mehr nutzen konnte. Anders die Skizunft, die im Grunde ihre Torchancen allesamt in Tore "ummünzten" und das Spiel am Ende deutlich für sich entscheiden konnte, wenn gleich das Ergebnis keinesfalls das Spielgeschehen abbildet.

Dass dieser Spieltag für unsere Jungs unter keinem "guten Stern" stand, belegt auch der Mitte der zweiten Halbzeit verletzungsbedingte Ausfall unseres Torhüters Adrian. (Gute Besserung!) Die "Mission Klassenerhalt" in der Leistungsstaffel ist damit noch längst nicht verloren, die noch benötigten Punkte können noch in den nächsten 3 Spielen geholt werden!

 

Es spielten:
Adrian Renner (TS), Mick Glücker, Maik Bölling, Dominik Kaiser, Lennard Dörrenberg, Leon Bittner, David Benninger, Fabian Berloger, Tekay Caliskan, Dämien Gelo, Lenny Gerger.  

 

Hardy Gerger

U13/U12- D2-Junioren Jahrgang 2005/2006 - 14.04.2018
FSV 08 Bissingen II - TUS 2:0

 

Am letzten Wochenende traf man auf unsere spielstarken Nachbarn von FSV 08 Bissingen. Hier gab es für unsere Jungs und Luisa letztendlich nichts zu holen und man musste froh sein, die Niederlage in Grenzen gehalten zu haben. Zwanzig Minuten konnte man das Unentschieden festhalten, bis eine feine Einzelleistung eines gegnerischen Stürmers den Traum auf einen Punktgewinn platzen ließ, als er das 1:0 erzielte. Die Mannschaft des Trainerteams Blees/Sirch kämpfte leidenschaftlich und zeigte sich in der Abwehr auch gut organisiert, Entlastungsangriffe in die gegnerische Hälfte hatten allerdings Seltenheitswert.

 

So sah man auch im zweiten Durchgang "ein Spiel auf ein Tor" und unser Torhüter Adrian hatte auch in diesem Durchgang wieder viele Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. Mitte der zweiten Halbzeit fiel dann fast erwartungsgemäß noch der zweite Treffer für Bissingen und ließ damit die Hoffnung auf ein kleines Fußballwunder platzen. Festzuhalten bleibt allerdings, dass die Mannschaft in keiner Phase des Spiels, trotz drückender Überlegenheit des Gastgebers, nicht "aufsteckte", sondern mit viel Engagement und Einsatz das eigene Tor verteidigte. Mit etwas Glück hätte Fabio nach gelungener Einzelaktion sogar noch der Ehrentreffer gelingen können. Abhaken, nächste Woche wieder Punkte einsammeln!

 

Es spielten:

Adrian Renner (TS), David Benninger, Mick Glücker, Lenny Gerger, Maik Bölling, Fabio Lucenti, Leon Bittner, Lennard Dörrenberg, Luisa Notarnicola, Luca Pientsch, Andi Veselaj 

 

Gez. Hardy Gerger

U13/U12 - D1/D2-Junioren Jahrgang 2005/2006
Testspielserie in der Osterferien

 

Nachdem das Nachholspiel auf dem noch immer gesperrten Freiberger Lugaufsportplatz nicht stattfinden konnte, startete zu Beginn der Ferien eine kleine Testspielserie. Mit teilweise gemischten Teams wollte man sich weitere Spielpraxis holen und neue Abläufe einstudieren.

 

Zunächst bei unseren Freunden aus Steinheim konnte man kurzfristig an einem Leistungsvergleich mit dem Team aus Marbach teilnehmen. In vier Halbzeiten konnte man einige Dinge umsetzen, konnte Tor erzielen und stand in der Defensiver recht stabil.

Kurz vor Ostern war man beim TSV Affalterbach zu Gast. Ursprünglich eher für die D2 gedacht, konnte jedoch nur ein Team hauptsächlich aus D1-Spielern nominiert werden. Auch der Gastgeber konnte nicht alle Stammspieler aufbieten. In der ersten Hälfte tat man sich beim Torabschluss noch ein wenig schwer, aber in der zweiten Hälfte konnte dann ein zweistelliges Endergebnis erzielt werden.

 

Am Ostersamstag organisierte man kurzfristig in Pleidelsheim einen Leistungsvergleich mit dem Jahrgang 2006 des SV Fellbach und der eigenen E-Jugend. Hier konnten nun die Spieler der D2 eingreifen und Spielpraxis sammeln. Knappe Ergebnisse verdeutlichten das ausgeglichene Teilnehmerfeld. Und genau dies ist auch das vorrangige Ziel solcher Testspiele.

 

Auch nach Ostern wird es weitergehen. Die D1 trifft am Mittwoch auf den Bezirksligisten SG Weinstadt und tritt am Sonntag beim Juniorteam Oppenweiler an. Die D2 empfängt am Freitag den SGV Freiberg Jahrgang 2006 - bei denen es im TrainerTeam einen Wechsel gab - in Pleidelsheim.

 

Matze Koch

 

U13/U12- D4-Junioren Jahrgang 2005/2006 - 24.03.2018
Auswärtssieg in Erligheim

 

Bei der Spielgemeinschaft Ottmarsheim, Walheim, Erligheim stand das Nachholspiel vom ersten Spieltag an. In der Rückrunde erwarten die D4 mehr Spiele auf Augenhöhe, nachdem man im Herbst doch stellenweise deutlich unterlegen war.

Grund dafür sind auch einige neue und zurückgekehrte Spieler. Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende wollte man trotzdem den nächsten Schritt machen. Zunächst versuchten es beide Mannschaften mit langen Bällen. Beim TuS war dies auch der Matchplan, da man über die schnellen Außenspieler gefährlich vors Tor kommen wollte. Beim der 0:1-Führung durch Elon ging dies auch auf, wenn auch der gegnerische Torspieler kräftig mitgeholfen hat.

 

In Hälfte 2 stand das Team von Trainerteam Till Tutsch/Vanessa Kluge hinten weiter gut. Eine Unachtsamkeit führte dann jedoch zum Ausgleich. Trotzdem konnte aus dieser stabilen Abwehr, die von Luca aus dem Mittelfeld toll unterstützt wurde, danach wieder ein paar gefährliche Angriffe gestartet werden. Kurz vor Schluss war es dann erneut Elon der mit einem Schuss für den vielumjubelten Siegtreffer sorgte.

 

Über die ersten drei Punkte freuten sich Maxi Wittmann, Laury Marinitsch, Len Heinrich, Jakob Nerkamp, Hannes Cüppers, Luca Pientsch, Mohammed Khedr, Elon Dernjani, Yasin Balli, Kann Sahin, Leander Frey und Matej Bucar. 

 

Matze Koch

 

U13/U12- D2-Junioren Jahrgang 2005/2006 – 23.03.2018
2:3- Auswärtssieg in Tamm

 

Im Nachholspiel beim Aufsteiger VfB Tamm wollte die D2 in der Leistungsstaffel die ersten drei Punkte zum Projekt „drinbleiben“ holen. Am ungewöhnlichen Freitagabendtermin und nach einer langen Pause gingen die Spieler um Trainergespann Patrick Sirch/Frank Blees mit einer gewissen Unsicherheit ins Spiel.

 

Demzufolge gingen die Gastgeber auch durch einen individuellen Fehler der Freiberger mit 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, von beiden Seiten sehr intensiv geführt. Geprägt von wenigen Torchancen merkte man, dass beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollten. So musste dann ein Eigentor der Tammer für den Ausgleich sorgen.

 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Ein umkämpftes Spiel mit spielerisch deutlich Luft nach oben. Wieder gingen die Tammer in Führung. Fünf Minuten vor Schluss sorgte ein direkt verwandelter Freistoß von Max für den Ausgleich. Dieser war gleichzeitig der Auftakt einer an Spannung kaum zu überbietenden Schlussphase. Zunächst konnte Torspieler Adrian einen Schuss der Gastgeber abwehren, der Nachschuss wurde verwandelt, jedoch wegen Abseits zurückgepfiffen. Im Gegenzug dann eine Ecke für Freiberg und aus dem Getümmel konnte Domi Kaiser in der Schlussminute den vielumjubelten Siegtreffer erzielen.

 

Über drei hart erkämpfte Punkte konnten sich Adrian Renner, Dominik Kaiser, Maik Bölling, Max Keller, Ole Damaske, Mick Glücker, David Benninger, Lennard Dörrenberg, Fabian Berloger, Halil Akkaya, Lukas Fuchs und Leonardo Hillenbrand Torres.

 

Matze Koch

U13/U12 - D4-Junioren - 17.03.2018

 

Nach einer langen Winterpause ging es für die D4 in ihrem ersten Spiel zur SGM Leonberg/Eltingen II. Aufgrund vieler Absagen musste man mit einer völlig neu zusammengestellten Truppe antreten. Deshalb lag man auch recht schnell mit 2:0 hinten. Trotz fehlender Ordnung und einem geringen Spielverständnis konnte man noch vor der Pause den Anschlußtreffer erzielen. Trotzdem waren die Gastgeber die deutlich bessere Mannschaft. Die Freiberger gaben sich aber nicht auf und konnten erfolgreich die Gegentreffer verhindern. Lediglich einmal musste Torspieler Emir Sahin noch hinter sich greifen.

Der 1:3-Endstand entsprach dem Spielverlauf. Trotzdem will man mit dem unerfahrenen Team weiter an den Grundlagen arbeiten und sich weiter entwickeln.

 

Es spielten: Emir Sahin, Lukas Fuchs, Jakob Nerkamp, Lennard Dörrenberg, Elon Dernjani, Maxi Wittmann, Mohammed Khedr, Fabio Lucenti, Florian Schmidt, Hannes Cueppers und Atakan Erdoganli.

 

Matze Koch

D1-Junioren - 17.03.2018

FSV 08 Bissingen - TUS Freiberg I - 17.03.2018

 

Am Wochenende reiste man zu unseren Nachbarn vom FSV 08 Bissingen und musste von dort eine deutliche Niederlage mit nach Hause nehmen. Unsere erste D-Jugend-Mannschaft hatte auch in diesem Spiel das Problem, durch die immer noch kursierende Grippewelle gleich mehrere Spieler ersetzen zu müssen. Trotzdem hatte man sich einiges vorgenommen und wollte versuchen, zumindest einen Punkt von den spielstarken Gastgebern mitzunehmen. Leider legte man im Spiel einen klassischen "Fehlstart" hin und lag nach fünf Minuten bereits mit 2:0 im Rückstand.

Das 1:0, ein Eigentor in der zweiten Minute, war an Kuriosität kaum zu überbieten und würde vermutlich in keinem Jahresrückblick fehlen, wenn die Szene aufgenommen worden wäre. Ernüchtert von dem schnellen Rückstand, kassierte man im ersten Durchgang noch zwei weitere Tore, auch weil Entlastungsangriffe bis dahin Seltenheitswert besaßen.

 

Im zweiten Durchgang war man in den Zweikämpfen entschlossener, Bissingen hatte wesentlich mehr Mühe, sich Torchancen herauszuspielen und so kam auch unsere Mannschaft nun mehrfach zu guten Torgelegenheiten und eine davon führte Mitte der ersten Halbzeit zum kurzzeitigen 4:1 Anschlusstreffer durch Valdrin Merovci. Zwar erhöhte Bissingen in der Schlussphase noch auf 5:1, dies konnte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Jungs und Maja  von den Trainern Tutsch und Halilovic trotz letztendlich früher Spielentscheidung Moral bewiesen und bis zur letzten Minute mit Leidenschaft das Spiel absolvierten.

 

Trotzdem sollten nun im nächsten Spiel gegen Pflugfelden auch wieder Punkte eingesammelt werden, um die "Mission Klassenerhalt Bezirksstaffel" in der Rückrunde erfolgreich abschließen zu können.

 

Es spielten:
Benni Clar (TS), Iniko Pasmakis, Maja Zadro, Simon Koch, Mats Tutsch, Mirko Celar, Robin Minier, Valdrin Merovci (1), Max Lais und Lenny Gerger

 

Hartmut Gerger

D1-Junioren - 03.03.2017
TSV Schwieberdingen - TUS Freiberg I 1:0 (0:0)

 

Im ersten Punktspiel der Rückrunde musste man bei unserem Tabellennachbarn TSV Schwieberdingen antreten. Die mitgereisten Eltern sahen ein bis zum Schlusspfiff spannendes Spiel zweier sehr gleichwertiger Teams mit leichtem Feldvorteil für unsere Jungs. Torchancen waren im ganzen Spiel eher "Mangelware", was dem guten Spielniveau aber keinen Abbruch tat. Beide Abwehrreihen standen sicher, so dass es keine Überraschung war, dass die besten Torchancen im Durchgang eins aus direkten Freistößen resultierten: Beide Mannschaften verzeichneten hier jeweils einen Lattentreffer. Im zweiten Durchgang war es der TUS Freiberg, der dann das erste Tor des Spiels erzielen konnte, leider erkannte der Schiedsrichter den Treffer aufgrund eines vermeintlichen Foulspiels am Torhüter nicht an. Eine umstrittene Entscheidung.

 

Je länger das Spiel dauerte, deutete es sich an, dass ein einziger Fehler dieses Spiel entscheiden könnte. Es war dann der Schiedsrichter, der diesen Fehler beging, als er eine Abseitsposition eines Stürmers von Schwieberdingen übersah, der dann fünf Minuten vor Ende des Spiels das 1:0 erzielte. Dies war gleichzeitig der Endstand in einem aufregenden Spiel, welches eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Trotz 0 Punkte an diesem Wochenende dürfte das Trainerteam Tutsch/Halilovic mit der gezeigten Leistung zufrieden gewesen sein!

 

Es spielten:
Benni Clar (TS), Leonardo Hillenbrand Torres (TS), Iniko Pasmakis, Max Keller, Simon Koch, Dämien Gelo, Maja Zadro, Mats Tutsch, Maik Bölling, Max Lais, Lenny Gerger.

 

Hardy Gerger    

D1-Junioren-03.02.2018

Zweiter Platz beim Turnier in Gemmrigheim

 

Am Ende fehlten 120 Sekunden, und man hätte zumindest das Neunmeter-Schießen im Finale gegen Sonnenhof Großaspach erreicht. Zwei Minuten vor Abpfiff der Verlängerung mussten wir nach einem Kopfball aus kurzer Distanz nach einem Freistoß den Treffer zum 0:1 hinnehmen.

 

Wir starteten gut ins Turnier: zwar gelang Union Heilbronn im ersten Spiel das frühe 0:1, doch danach drehte die Mannschaft auf und kam zu einem ungefährdeten 5:1-Sieg. Auch Cleebronn war beim 6:0 chancenlos. Zum Abschluss der Vorrunde ging es gegen Gemmrigheim II. In dieser Begegnung war man das bessere Team mit besseren Chancen, hätte aber kurz vor Schluss fast noch ein Gegentor hinnehmen müssen. So war man nach dem 0:0 als Gruppensieger für das Halbfinale qualifiziert.

 

Hier traf man auf die erste Mannschaft des Veranstalters, hatte selber nur wenige Torgelegenheiten und war gegen den körperlich überlegenen Gegner weitgehend mit Abwehraufgaben beschäftigt. Man konnte zwar den einen oder anderen Nadelstich setzen, war jedoch hoch zufrieden als es nach neun Minuten 0:0 hieß und die Entscheidung im 9m-Schießen fallen musste. Gleich den ersten 9er des Gemmrigheimer Schützen konnte Benni klasse von der Linie kratzen, und da unsere Schützen danach ausnahmslos sicher verwandelten, konnten wir dieses Stechen mit 4:2 für uns entscheiden.

 

Im Finale traf man auf Sonnenhof Großaspach und am Ende fehlten 120 Sekunden.....

 

Alles in allem ein gelungener Abschluss der Hallenrunde, die im sechsten Platz in der Gesamtwertung der Hallenrunde Bezirk Enz/Murr in der Vorwoche ihren Höhepunkt gefunden hatte.

 

In Gemmrigheim waren am Start:

Benni Clar (1) – Domi Kaiser (1), Valdrin Merovci (3), Dämien Gelo, Halil Akkaya (2), Mats Tutsch (5) und Maja Zadro (3).

 

Armin Tutsch

 

D2-Junioren - 03.02.2018
3.Hommel Cup beim TSV 1899 Benningen

 

Am vergangenen Samstag spielte die zweite Mannschaft des TUS Freiberg bei unserem Nachbarn TSV Benningen um den Hommel Cup und belegte dabei einen guten 4. Platz.

Die Mannschaft von Frank Blees startete gut in das Turnier und besiegte im ersten Spiel die SGM Grünbühl klar mit 2:0. Wie bereits vor 14 Tagen bei einem Turnier in Steinheim traf man im zweiten Spiel des Tages auf den FC Marbach und hatte auch an diesem Wochenende mit 0:2 das Nachsehen.


Gegen den GSV Maichingen konnte man im letzten Gruppenspiel eine 2:0 Führung nicht "festhalten" und "kassierte", leider auch mit verursacht durch Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, noch zwei Treffer zum Ausgleich. Punkt und Torgleich in der Gruppe mit Maichingen musste man in ein 9-Meter-Schießen gehen, was dann letztendlich verloren ging aber für den Einzug in das Viertelfinale trotzdem ausreichte.

 

Der Gegner: FC Marbach zum Dritten! Dieses Spiel sollte der stärkste Auftritt der Mannschaft in diesem Turnier werden, mit guter Einstellung und leidenschaftlichem Einsatz "fegte" man dieses Mal die Marbacher mit 3:0 vom Platz. Gegen die Neckarsulmer SU war man im Halbfinale letztendlich ohne Chance und verlor dieses Spiel deutlich mit 0:3.

"Auf Augenhöhe" wiederum spielte man das Spiel um den dritten Platz gegen die SGM Hohenhaslach, die am Ende das Spiel glücklich mit 1:2 für sich entscheiden konnten.

 

Turniersieger wurde der FC Stuttgart-Cannstatt, die sich in einem dramatischen Endspiel knapp mit 2:1 gegen die Neckarsulmer durchsetzen konnten.

 

Unserer Mannschaft und dem Trainer Frank Blees Glückwunsch zu dem hart erarbeiteten vierten Platz!

 

Es spielten: Adrian Renner (TS), Maik Bölling, Luca Pientsch, Maximilian Lais, Ole Damaske, Lennard Gerger und Andi Veselaj.

 

Hartmut Gerger

 

D1-/D2-Junioren - 04.02.2018
Turnier in Murr

 

Am letzten Sonntag war eine Delegation des D1/D2-Leistungskaders bei den Freunden aus Murr beim zum winterlichen Wetter passenden Hallenturnier.

 

In der Gruppenphase zeigte man vor allem defensiv, aber auch offensiv, sehr gute Leistungen und zog mit 0 Gegentoren als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Die sehr gut harmonierende und von Betreuer Patrick geforderte Truppe kämpfte dann im Halbfinale gegen Großsachsenheim um den Einzug ins Finale, musste jedoch der Tatsache, dass drei Spielern krankheitsbedingt und einem Spieler verletzungsbedingt zum Ende die Kraft ausgingen, Tribut zollen. So verlor man leider mit 2:1 und durfte im kleinen Finale um Platz 3 kämpfen.

 

Auch hier merkte man zwar, dass die Mannschaft eine gute Entwicklung genommen hat und trotz des jungen Alters der Truppe eine sehr gute Leistung erbringen konnte, aber man verlor gegen die in der Vorrunde noch geschlagene Spvgg Feuerbach 1.

 

Stolz auf Platz 4 sein können: Leo (TS), Mick, Tekay, Leon, Simon, Halil, Luisa und Benny.

P.S. An alle kränkelnden oder verletzten Spieler gute Besserung.

 

Patrick Sirch

U13/U12-Junioren - 27./28.01.2018

Nach dem 6. Platz in der Hallenmeisterschaft auf der einen Seite und dem ein oder anderen durchwachsenen Auftritt, konzentriert man sich nun schon wieder auf die doch deutlich wichtigere Feldrunde.

Die D1 durfte am vergangenen Wochenende frei von der Seele nochmal Hallenluft schnuppern. Bei einem QualiTurnier in Ditzingen wollte man sich als Sieger für das topbesetzte KSK-Junior-Cup-Turnier empfehlen. Mit zwei Siegen gegen Gerlingen und Remchingen startete man gut, verlor dann gegen 08 Bissingen und den späteren Sieger SKV Rutesheim jeweils knapp. Bei drei Mannschaften mit sechs Punkten entschied das Torverhältnis gegen die Blau-Gelben.

Die D2 dagegen durfte bei angenehmen Temperaturen wieder auf dem Feld ran. In Markgröningen war man zu einem kleinen Blitzturnier eingeladen. Viermal 20 Minuten die Möglichkeit sich für die Rückrunde einzuspielen. Die Ergebnisse mit einem Sieg und drei Niederlagen sind zunächst zweitrangig gewesen.

Am ersten Wochenende im Februar stehen nochmal Hallenturniere an, doch dann werden die Weichen hin zum Projekt D gestellt. D wie Drinbleiben in der Bezirksstaffel und auch in der Leistungsstaffel. In der Vorrunde konnte sich das Team an die neuen Gegebenheiten gewöhnen. Mit überwiegend Spielern aus dem jüngeren Jahrgang 2006 ist das Projekt kein Selbstläufer. Mit der nötigen Einstellung, entsprechender Konzentration und der Leistungsbereitschaft aller Beteiligten soll an die teilweise guten Leistungen in der Vorrunde angeknüpft werden.

Matthias Koch

D2 - U13/U12-Junioren - 21.01.2018
Chancenlos beim Turnier in Asperg

Nach dem couragierten Auftritt bei der Hallenmeisterschaft am vergangenen
Wochenende ging es mit der D2 neben dem Turnier in Großbottwar mit einem anderen
Team auch nach Asperg.

Dort traf man in einer bärenstarken Vorrundengruppe zunächst auf den SKV
Rutesheim. Fast zeitgleich wie die D1 bei der Hallenmeisterschaft. Jedoch hatte die D2
das schlechtere Ende und verlor mit 0:1. Zu selten konnte man für Entlastung sorgen.
Lediglich in einer kurzen Phase kurz nach der Hälfte der Spielzeit war man dem Führungstreffer nahe. Im zweiten Spiel startete man mit einem frühen Tor und hatte
den Gegner im Griff. Jedoch konnte dieser nach 5 Minuten aufdrehen und konnte
mit vielen Bällen in die Tiefe immer wieder die hoch stehende Mannschaft in
Verlegenheit bringen. 1:3 für Germania Bietigheim.
Im letzten Spiel gegen die bisher ungeschlagenen Sindelfinger muss nun ein Sieg her.
Die Mannschaft zeigte aber fehlende Einstellung und musste sich deutlich mit 0:4
geschlagen geben.

Das Team um Adrian Renner, Halil Akkaya, David Benninger, Fabian Berloger,
Maik Bölling, Tekay Caliskan, Lennard Dörrenberg, Simon Koch und Andi Veselaj hat hoffentlich daraus gelernt.

Matthias Koch

D1-Junioren - 20/21.01.2018
Platz 6 bei den diesjährigen Bezirkshallenmeisterschaften

 

21 Spiele, 14 teils berauschende Siege, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 38:9 - das sind die nackten Zahlen der diesjährigen Hallenrunde für TuS Freiberg I.

 

Begonnen hat es noch im letzten Jahr, als man sich in der Freiberger Stadthalle als souveräner Gruppensieger für die Zwischenrunde qualifizieren konnte. Auch diese beendete der TuS als Gruppensieger, ehe man am vergangenen Samstag in Pleidelsheim zum Halbfinale antrat.

 

Hier traf man im ersten Spiel auf 08 Bissingen II, letztendlich führte die größere Entschlossenheit unserer Mannschaft zum verdienten 1:0-Erfolg. Gegen SGM Markgröningen/Riexingen III hielt man sich mit einem 3:0-Sieg schadlos, nachdem einige Anfangsturbulenzen (darunter zwei Pfostenschüsse) glücklich überstanden wurden. Nach einem starken 1:0 gegen Rutesheim I war man auf Finalkurs. Auch gegen Bissingen I bot man eine sehr gute, konzentrierte Leistung, musste jedoch der individuellen Klasse des Gegners Tribut zollen und kassierte mit einem 0:2 die erste Niederlage im laufenden Wettbewerb. Mit einem 0:0 gegen SGM Markgröningen/Riexingen I sicherte sich das Team um Kapitän Max den zweiten Platz und den damit verbundenen Einzug in die Finalrunde, die nur einen Tag später in der sehr schönen Sporthalle in Korntal ausgetragen wurde.

 

Zum Auftakt traf man hier erneut auf den SKV Rutesheim I. Wieder überließ man dem Gegner größtenteils das Spielgerät, stand hinten extrem sicher und ließ während der gesamten Spielzeit keinen einzigen Torschuss des Gegners zu. Vorne konterte man immer wieder blitzschnell, ein solcher Gegenangriff führte schließlich zum 1:0-Siegtreffer. Gegen den Gruppenfavoriten SGV Freiberg verlor man etwas unglücklich mit 0:1, zumal das Schiedsrichtergespann beim Gegentreffer ein Handspiel übersehen hatte. Gegen TSV Merklingen war Mirko der Mann des Spiels. In einem hektischen Spiel mit zahlreichen Fouls brachten letztendlich die Standartsituationen die Entscheidung. Zunächst verwandelte Mirko einen direkten Freistoß auf seine unnachahmliche Art. Nach einem verwandelten 6m für den TSV gab es nur wenig später auch noch einen 10m für Merklingen. Benni lenkte den Ball an den Pfosten – Latte, wieder Pfosten... Puuh! Im direkten Gegenzug wurde Dämien im gegnerischen Strafraum gelegt und wieder war es Mirko, der seine Farben in Führung brachte. Mit großem Kampf und etwas Glück brachte man dann das Ergebnis über die Zeit.

 

Es folgten die Spiele gegen Gegner, aus denen man eigentlich fest mit drei Punkten rechnete. Doch leider: gegen FC Gerlingen zeigte man die schlechteste Leistung im gesamten Verlauf, kam überhaupt nicht zum Zug und musste sich mit 0:1 geschlagen geben. Es folgte ein sehr gutes Spiel gegen Gemmrigheim, bei dem Maja die Leistung des Teams mit einem Hattrick zum 3:0-Sieg krönen konnte.

 

Damit war man als Gruppendritter knapp am Halbfinale gescheitert, das der SGV Freiberg und der von uns zwei Mal geschlagene SKV Rutesheim erreichen konnten.

 

Im Spiel um Platz 5 traf man erneut auf 08 Bissingen I. Wieder zeigte man eine couragierte Leistung, doch es reichte nicht ganz. Man unterlag dem Nachbarn aus Bissingen mit 1:2 und landete damit letztendlich auf dem 6. Platz in einer Veranstaltung, an der insgesamt über 100 Mannschaften teilgenommen haben.

 

Ein toller Erfolg für Benni Clar - Iniko Pasmakis, Dämien Gelo, Mirko Celar, Max Keller, Mats Tutsch, Maja Zadro und Valdrin Merovci und ihre Trainer Imran Halilovic und Armin Tutsch.

 

Sieger wurde die D1 des FV Löchgau, der ein tolles und spannendes Finale nach 6m-Schießen gegen den SGV Freiberg für sich entscheiden konnte.

 

Armin Tutsch

D2-Junioren - 20.01.2018
Hallenturnier in Großbottwar

 

Bei dem am letzten Samstag in der Wunnensteinhalle in Großbottwar ausgetragenen Hallenturnier erreichte man bei einem sehr ausgeglichen besetzten Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften mit der jüngsten Mannschaft des Turniers den fünften Platz.

 

In der Gruppenphase legte man einen beherzten Start hin und schlug den späteren Endspielteilnehmer Spvgg Besigheim souverän mit 3:0 Toren. Dann wurde im zweiten Spiel der Gegner FC Marbach offensichtlich unterschätzt und es gab verdient eine 1:2 Niederlage, da man erst im letzten Drittel des Spiels an die gute Leistung des ersten Spiels anknüpfen konnte.
Das dritte Spiel gegen den TSV Leutenbach stand unter ganz anderen Zeichen: Beim Stand von 1:1 ließ man Angriff auf Angriff auf des Gegners Tor folgen, es schien eine Frage der Zeit, wann der Siegtreffer fallen würde. Der Siegtreffer fiel dann völlig überraschend durch einen der seltenen Gegenangriffe für die Leutenbacher, verursacht durch einen individuellen Fehler der TUS-Abwehr. So ging auch dieses Spiel mit 1:2 verloren.

 

Nun war klar, im letzten Spiel musste ein Sieg her, um noch eine gute Platzierung erreichen zu können. Mit 4:1 führte man im letzten Gruppenspiel bereits gegen den TSG Steinheim, ließ dann aber den Gegner nochmal aus Sicht der Fans (Eltern) unnötiger Weise auf 4:3 "herankommen". Aber es gelang, die drei Punkte bis zur Schlusssirene "festzuhalten".

 

Ein falsch notiertes Spielergebnis sorgte anschließend bei der Mannschaft, dem Trainer Patrick Sirch und den Eltern für 20 Minuten Euphorie, dachte man das Halbfinale knapp erreicht zu haben. Tatsächlich stand man aber in der Gruppe auf dem dritten Platz, was letztendlich das Spiel um Platz 5 gegen den Gastgeber VfR Großbottwar bedeutete.

 

Verdient sicherte man sich in diesem Spiel mit einem 2:0 den fünften Platz, Turniersieger wurde der SF Großsachsenheim. Für diesen spannenden und unterhaltsamen Vormittag sorgten:

 

Leonardo Hillenbrand Torres (TS), Dominik Kaiser, Max Lais, Leon Bittner, Ole Damaske, Lenny Gerger, Fabio Lucenti und Luisa Notarnicola.  

 

Hartmut Gerger

D1-Junioren - 14.01.2018

Qualifikation in Ditzingen für die Halbfinalrunde der Hallenbezirksmeisterschaften Enz/Murr

 

Vier Siege, ein Unentschieden und damit ein ergebnistechnisch souveränes Weiterkommen. Doch diese Souveränität konnte spielerisch in nur drei der fünf Spiele gezeigt werden.

 

Im ersten Spiel traf unsere Mannschaft auf die TSF Ditzingen 2, hierbei hatten wir es mit einer spielstarken Mannschaft zu tun. Nach einem vierminütigen Tiefschlaf und einem 0:1 Rückstand zeigten die Jungs und Mädels Moral und konnten das Spiel, auch wenn nicht ganz verdient, mit 2:1 für uns entscheiden. Im zweiten Spiel hieß der Gegner TSV Merklingen 2. In diesem Spiel konnte die Mannschaft dann zeigen wozu sie in der Lage ist. Nach zwei schön rausgespielten Toren und einigen weiteren Chancen konnte dann ein ungefährdeter 2:0 Sieg eingefahren werden.

Im nächsten Spiel musste die Mannschaft dann gegen die SpVgg Renningen ran. Hier zeigte das Team eine weniger gute Leistung, zu wenige Zweikämpfe konnten gewonnen werden und die Aufgaben der Trainer wurden nicht umgesetzt - der Rückstand war die logische Folge.

Dieser konnte dann durch einen sicher verwandelten Strafstoß egalisiert werden. Kurz vor Schluss gab es sogar noch eine hundertprozentige, welche aber nicht genutzt werden konnte, somit blieb es beim 1:1. Im vierten Spiel konnte man den VfB Tamm mit 2:1 besiegen, tolle Spielzüge und sehr viele Hochkaräter folgten auf den frühen Rückstand, einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, deshalb blieb es dann „nur“ beim 2:1.

Das letzte Spiel konnte die bis dahin nicht ganz überzeugenden Leistungen überstrahlen. Durch zwei wunderschön herausgespielte Tore, ein verwandelten Strafstoß und noch viele weitere tolle Kombinationen, konnte die Mannschaft dann die Trainer Imran und Armin zufrieden stellen. Ein sicherer und auch in der Höhe verdienter 3:0 Sieg gegen den JFC Gerlingen stand dann nach 10 Minuten fest.

 

Auffällig war, dass die Jungs und Mädels noch nicht ganz auf der Höhe sind und noch einiges zu tun sein wird bevor es dann nächste Woche in der Sporthalle Pleidelsheim im Halbfinale weitergeht. Doch die schönen Kombinationen, die das ein und  andere Mal  zu sehen waren und auch die Moral und der Siegeswille der Mannschaft, wodurch Spiele noch gedreht werden konnten, zeigen wie viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt.

 

Gespielt haben: Benny Clar (TS), Mirko Celar, Iniko Pasmakis, Dämien Gelo, Max Keller, Mats Tutsch, Maja Zadro und Valdrin Merovci

 

Imran Halilovic

U13/U12 scheitert nach guter Leistung - 14.10.2018

 

Bei der Hallenmeisterschaft hat auch die D2 in der Zwischenrunde für eine Überraschung sorgen wollen. In einer starken Gruppe wollte man den ein oder anderen Großen ein wenig ärgern. Groß sicher auch im wörtlichen Sinn, da bis auf Maik alle Spieler aus dem jüngeren Jahrgang sind.

 

Gegen Großsachsenheim startete man auf Augenhöhe und hatte durchaus auch Torgelegenheiten. Nach einem zu kurzem Einkick und nicht konsequentem Entgegengehen, kam der Gegner in Ballbesitz und konnte schneller umschalten und das 0:1 erzielen. Auch im zweiten Spiel gegen die SpVgg Bissingen startete man gut, ging 1:0 in Führung und hatte Möglichkeiten zu weiteren Toren. Und wieder waren es zwei unnötige Ballverluste, die zu zwei Gegentoren führten. 1:2 verloren und wieder stand man mit leeren Händen da.

 

Gegen Markgröningen stand man in der Defensive wieder sehr gut, hatte aber nach vorne weniger Möglichkeiten. Auch hier ging es beim 0:1 mit einem knappen Ergebnis zu Ende. Mit dem gleichen Ergebnis konnte Gastgeber Affalterbach verdient in Schach gehalten werden. Der erste Sieg war eingefahren. Trotzdem waren die ersten drei Plätze, die zur Teilnahme am Halbfinale berechtigen, nur noch theoretisch möglich. Zumal mit dem SGV Freiberg der Lokalrivale wartete, der bisher sehr souverän seine Aufgaben erledigte. 30 Sekunden konnte der Ball in der gegnerischen Hälfte zirkulieren, dann brachte der SGV ein Bein dazwischen, zwei schnelle Pässe und es stand 0:1. Zwei Minuten war die Mannschaft geschockt, konnte dann aber trotz 0:3 wieder an die gute defensive Ordnung anknüpfen. Sogar der Anschlusstreffer konnte erzielt werden. Und Sekunden vor Schluß zwang man den SGV sogar zum vierten Teamfoul was einen Zehn-Meter nach sich zog. Diesen konnte Max Lais unnachahmlich verwandeln. Zwei Tore erzielt, Knappe Niederlage gegen die beste Mannschaft der Gruppe, die in allen Spielen nur ein weiteres Gegentor hinnehmen musste.

 

Im letzten Sieg gegen Besigheim wollte man den zweiten Sieg landen und die Leistung krönen. Fünf Minuten sah es gut aus, man hätte höher als 1.0 führen müssen, als komplett der Faden riss. Mit 1:4 waren Leo Hillenbrand Torres, Maik Bölling, Domi Kaiser, Lennard Dörrenberg, Max Lais, Simon Koch, Luisa Notarnicola und Leon Bittner bedient, was im Nachhinein die gute Leistung aber nicht schmälerte.

 

Matthias Koch

D-Junioren - 06.01.2018
Qualiturnier zum Supercup des SGV Freiberg

 

Bei wenigen Jahrgangsturnieren in der D-Jugend nahm man die Einladung des Lokalrivalen gerne an und wollte sich am Samstag für das Hauptturnier am Sonntag gewinnen. Auch wenn es am Ende nur fünf Spiele auf hohem Niveau waren, konnte man auch bereits in der Quali erlesenen Teilnehmer mithalten.

 

Gegen den SV Vaihingen startete man furios und lag schnell mit 3:0 in Front, lies den Gegner aber noch auf 3:2 herankommen. Im zweiten Spiel gegen den VFL Sindelfingen ging es so weiter und erst nach dem 0:3-Rückstand kam man nochmal ins Spiel aber nur noch auf 1:3 heran. Gegen den 1. CfR Pforzheim konnte man kurz vor Schluss den 1:0-Siegtreffer erzielen.

Gegen den Topfavoriten FSV Waiblingen II konnte man sehr gut mithalten. Mit einem toll haltenden Leo im Tor waren es einige wenige falsche Entscheidungen die zur 0:2-Niederlagen führten. Damit konnte der Sieg und die Quali nicht mehr erreicht werden. Knappe Niederlagen gegen Backnang und Weilimdorf führten zu sechs Punkten und dem 5.Platz im sehr ausgeglichen Teilnehmerfeld.

 

Ein Quäntchen mehr Aggressivität und unbedingter Siegeswillen hätten Leonardo Hillenbrand Torres, Dämien Gelo, Dominik Kaiser, Simon Koch, Mats Tutsch, Valdrin Merovci und Maja Zadro den ein oder anderen Punkt mehr eingebracht.

 

Matthias Koch

D-Junioren - 06.01.2018
Turnier in Cannstatt

 

Am Samstag war Dreikönigstag. Und wie kann man einen Feiertag und das Ferienende besser zelebrieren, als wie bei einem Fußballturnier in einer gemütlichen Halle? Gar nicht, also reiste eine Delegation aus unserem D1/D2-Leistungskader nach Cannstatt um beim dortigen Turnier nochmal so richtig den Spaß am Fußball zu genießen.

 

Das Team, das durchweg aus Jungs aus dem jüngerem 06er-Jahrgang bestand, erwischte gleich zu Beginn den schwersten Gegner in der Gruppe, die TSV Schmiden. Zu dem Umstand, dass man in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat, kam einen mangelhafte Einstellung, wodurch man dann 0:11 verlor.

 

Aber umso besser ist dann, dass die Mannschaft sich in der Folge und während eines 15 Minuten dauerndes Kabinengesprächs mit Betreuer Patrick zusammenraufte und langsam aber sicher zu sich fand und zusammen ein Team wurde. So gewann man dann auch das nächste Spiel gegen die SG Weinstadt mit einem deutlichen Chancenübergewicht mit 2:1.

 

Danach spielte man gegen die Zweitvertretung des Gastgebers Spvgg Cannstatt. Leider ging das Spiel trotz ansprechender Leistung durch zwei Unkonzentriertheiten in der Anfangsphase 2:4 verloren. Danach spielte man noch gegen die starken Mannen des FV Löchgau und verkaufte sich beim 0:3 sehr teuer.

 

Insgesamt muss die Mannschaft noch lernen, vor und während dem Spiel konzentrierter zu sein, damit das volle Potential gezeigt werden kann. Trotzdem war es ein super lehrreiches Turnier und auf der Rückfahrt machte dann doch der ein oder andere Spieler ein Äugelein zu, was immer ein gutes Zeichen ist.

 

In Cannstatt mit dabei waren: Adrian (TS), Mick, Lennard, Ole, Leon, Max L. und Tekay.

 

Patrick Sirch

D-Junioren - 06.01.2018
U13 Hallen Master FC Union Heilbronn

 

Das gut besetzte Turnier in Heilbronn wurde in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften mit Rundumbande gespielt.
 

Das Auftaktspiel war sehr ansehnlich und endete leistungsgerecht 1:1 gegen den späteren Halbfinalisten FC Union Helibronn II. In diesem Spiel hatte die Balance zwischen Angriff und Verteidigung über die gesamten zehn Minuten gestimmt.

Das zweite Spiel ging unspektakulär gegen den Leistungsstaffelsieger der SGM Markgröningen / Riexingen verloren. Danach konnte man im Spiel gegen SGK Bad Homburg schnell mit 2:0 in Führung gehen und ‘schaffte es dennoch’ - völlig unnötig - in den letzten drei Minuten drei Tore zu kassieren.

Im letzten Spiel der Gruppenphase konnte man überraschend mit 1:0 in Führung gehen ehe dann die spielstärkste Mannschaft der Gruppe – der FC Mönchengladbach - das Spiel klar mit 4:1 für sich entscheiden konnte.

 

Auffällig war, dass die Spiele immer zum Schluss gegen die Mannschaft des TuS entschieden wurden.

Hier hätte man eventuell mit häufigeren Spielerwechseln für mehr Erholungspausen und somit Power über die gesamte Distanz sorgen können. Das Spiel mit der Rundumbande gibt keine Zeit zum Ausruhen. Leider wurde im Umschaltspiel in die Defensive mehrmals zu wenig als Mannschaft gearbeitet. Positiv fiel auf, dass die Jungs immer bis zum Schluss gekämpft haben und unser Neuzugang Halil gute offensive Aktionen gezeigt hat.

 

 

Für den TuS spielten Benny (TS), Max K., Mirko, Maik, Halil, Lukas und David. Angeleitet und betreut wurden die Spieler von Trainer Frank Blees.

 

Dierk Benninger

D-Junioren - 10.12.2017
DI und DII qualifizieren sich für die nächste Runde der Hallenmeisterschaft Bezirk Enz/Murr

 

Am vergangenen Sonntag trafen in der heimischen Freiberger Stadthalle unsere erste und zweite D-Jugendmannschaft in der ersten Runde der Hallenmeisterschaft auf jeweils zwei Mannschaften der benachbarten Vereine SV Germania Bietigheim Bietigheim und FSV Ossweil.

 

Im ersten Spiel kam es gleich zum Aufeinandertreffen der beiden TUS-Mannschaften: In einem sehr spannenden Spiel konnte sich TUS I glücklich mit einem Treffer Sekunden vor Schluss mit 2:1 durchsetzen. Nachdem der TUS II auch das zweite Spiel gegen Oßweil I mit 3:1 verloren geben musste, sank die Wahrscheinlichkeit, sich für die nächste Runde zu qualifizieren deutlich, da nur die ersten 3 Mannschaften an diesem Tag die nächste Runde erreichen würden.

TUS I dagegen gab in den folgenden Spielen nur noch einen Punkt ab und landete mit einem 9:0 gegen Bietigheim II den höchsten Tagessieg und erreichte sehr souverän als Gruppenerster die nächste Runde der Hallenmeisterschaft.

 

TUS II kämpfte weiterhin in jedem Spiel um den Sieg und nach Erfolgen gegen Bietigheim II und Oßweil II und einem Unentschieden gegen Bietigheim I schaffte man ebenfalls die kaum noch erhoffte Qualifikation als dritter der Gruppe für die nächste Runde.

 

Glückwunsch beiden Mannschaften und den Trainern Armin Tutsch, Imran Halilovic, Matze Koch, Frank Blees und Patrick Sirch.

 

Es spielten:


TUS I: Benjamin Clar (TS), Maximillian Keller, Valdrin Merevci, Mats Tutsch, Dämien Gelo, Mirko Celar, Maja Zadro.

 

TUS II: Leonardo Hillenbrand Torres (TS), Dominik Kaiser, Simon Koch, Fabian Beloger, Leon Bittner, Max Lais, Maik Bölling, Mick Glücker, Lennard Gerger.

 

Hartmut Gerger

D-Junioren - 02.12.2017
VR Hallen Cup

 

Mit zwei Mannschaften "reiste" der TUS Freiberg am vergangenen Samstagmorgen zu unserem Kooperationspartner nach Pleidelsheim, um am für uns ersten Hallenturnier der eben begonnenen Wintersaison teilzunehmen.

 

Konnte sich in der Gruppe A der TUS Freiberg I souverän mit zwei Siegen und einem Unentschieden als Gruppenerster gegen die Mannschaften aus Löchgau, Marbach und Waiblingen durchsetzen, reichte es dem TUS Freiberg II mit Trainer Patrick Sirch mit nur einem Sieg in der Gruppenphase gegen das "Juniorteam Berglen" leider nicht zum Weiterkommen. Gegen die sehr spielstarken Teams des FC Union Heilbronn und dem FSV 08 Bissingen, beide U13, hatte man in beiden Spielen das Nachsehen.

 

Im Halbfinale wartete auf den TUS Freiberg I dann die Mannschaft des FC Union Heilbronn und dieses Spiel ging deutlich mit 0:4 verloren: Zu keiner Phase fand man ein Mittel, die sehr fein kombinierenden Heilbronner entscheidend zu stören. So blieb das Spiel um Platz 3, welches mit 3:2 gegen Löchgau gewonnen werden konnte: Dabei machten es die Jungs von Trainer Imran Halilovic spannend, als man aus einer klaren spielerischen Überlegenheit eine 2:0 Führung "verschenkte" und erst in der Schlussphase das hochverdiente 3:2 erzielen konnte.

Damit erreichte man einen guten dritten Platz in der Gesamtwertung! Turniersieger wurde der FSV 08 Bissingen U13, die sich im Endspiel gegen Heilbronn durchsetzen konnten.

 

Es spielten:

TUS Freiberg I: Leonardo Hillenbrand Torres (TS), Dämien Gelo, Max Keller, Iniko Pasmakis, Mats Tutsch, Valdrin Merovci, Mirko Celar, Maya Zadro.

 

TUS Freiberg II: Adrian Renner, Fabio Lucenti, Luisa Notarnicola, Luca Pientsch, Andi Veselaj, Lenny Gerger, Ole Damaske, Mick Glücker, Lennard Dörrenberg.

 

Hartmut Gerger

D2-Junioren - 02.12.2017
Hallenturnier in Pleidelsheim

 

Auch nachmittags fand beim Kooperationspartner GSV Pleidelsheim ein weiteres U13-Turnier statt. Hier startete man mit einem weiteren Team aus dem D1/D2-Leistungskader.

 

Mit dem FC Remseck hatte man es gleich mit einer bekannten Mannschaft zu tun. Die ersten vier Chancen waren gleich Treffer und mit einem 8:0 startete man furios in das Turnier. Auch gegen die U12 des FC Union Heilbronn war man beim2:0 die klar spielbestimmende Mannschaft. Im letzten Spiel gegen Kleinsachsenheim ging es um den Turniersieg. Den stärksten Spieler des Gegners nahm Maja Wimmer gekonnt aus der Partie und der 4:0-Sieg war nie gefährdet.

 

Im Halbfinale waren die Jungs des FSV Oßweil - ebenfalls aus einem Testspiel Anfang November bestens bekannt – die Hürde. Und spätestens jetzt wurde es den Jungs, Eltern und Zuschauern klar. An diesem Tag ging es nur über den TuS Freiberg zum Turniersieg. Zwar mußte man das erste Gegentor des Turniers hinnehmen, davor hatte man mit drei Buden aber bereits beruhigend vorgelegt.

 

Im Finale traf man erneut auf Kleinsachsenheim. Erneut konnte das Spiel des Gegners leicht ausgerechnet werden. Vorne lies man die ein oder andere Chance liegen aber Maik Bölling und Max Lais konnten die Treffer zum verdienten 2:0-Erfolg erzielen.

 

Einen eindrucksvollen Turniersieg erreichten Benny Clar, Maja Wimmer, David Benninger, Domi Kaiser, Maik Bölling, Fabian Berloger, Max Lais und Simon Koch.

 

Matze Koch

D1 - 24.11.2017
Ärgerliche Niederlage im Nachholspiel

 

Im Nachholspiel gegen Ditzingen war der TuS über 60 Minuten die bessere Mannschaft.

 

Dass es trotzdem nicht zum Sieg reichte war mehr als ärgerlich. Nach einem missglückten Dribbling, einem Abseitstor und einem nicht gerechtfertigten Freistoß mit Kopfballverlängerung lag man zur Pause mit 0:3 hinten. Diese Bürde erwies sich als zu schwer für die zweiten 30 Minuten.

Zwar schaffte die Mannschaft durch Mirko den ersehnten Anschlusstreffer und hatte danach noch genügend Zeit, weitere Tore zu erzielen. Die kämpferische Einstellung war absolut in Ordnung, doch war man im weiteren Spielverlauf nach vorne nicht zwingend genug, Ditzingen gelang es durch konzentrierte Abwehrarbeit unser Team auf Distanz zu halten.

 

In der Rückrunde muss man versuchen, die noch fehlenden Punkte zum Klassenerhalt zu holen.

 

Im Einsatz waren Benny Clar und Leonardo Hillenbrand-Torres – Iniko Pasmakis, Dämien Gelo, Max Keller, Maja Zadro, Mirko Celar, Mats Tutsch, Enrico Volpp, Valdrin Merovci, Tyrese Agbara, Maja Wimmer und Simon Koch.

 

Armin Tutsch

D1 - 18.11.2017
1:0 bei TSV Merklingen I

 

Nach einer langen Anfahrt trat man zu ungewohnt früher Uhrzeit (11 Uhr) beim TSV Merklingen an.

 

Das Spiel begann gut, bereits nach wenigen Minuten bediente Enrico Mats, der aber aus kurzer Distanz am Torhüter der Gastgeber scheiterte. Danach wurde der TSV stärker, vor allem bei der Bereitschaft Zweikämpfe zu führen und diese auch zu gewinnen hatte Merklingen klare Vorteile und setzte den TuS so immer wieder unter Druck. Umgekehrt konnte unsere Mannschaft kaum für Entlastung sorgen, zu hektisch und überhastet waren die Aktionen. So ging es mit einem für uns glücklichen 0:0 in die Kabinen.

 

In der Pause wurden die kämpferischen Defizite vom Trainerteam ganz klar angesprochen, mehr Leidenschaft wurde eingefordert und die Mannschaft um Kapitän Max und den erneut starken Mirko setzte die Vorgaben in den zweiten 30 Minuten sehr gut um. Dadurch konnten nun auch wieder spielerische Akzente gesetzt werden, Chancen gab es jetzt auf beiden Seiten. Nach Inikos starkem Alleingang und tollem Schuss hatten die mitgereisten Fans den Torschrei bereits auf den Lippen, auf der anderen Seite hatte aber auch unsere Hintermannschaft immer wieder enge Situationen zu klären. In der 57. Minute gab es dann Freistoß für den TuS in halblinker Position. Luis in seinem letzten Spiel für den TuS schnappte sich den Ball und zirkelte ihn auf den langen Pfosten. Über den machtlosen Keeper senkte sich die Kugel ins Tor zum vielumjubelten Siegtreffer, der in den letzten Minuten mit großem Einsatz über die Zeit gebracht wurde.

 

Am kommenden Wochenende sollen im Nachholspiel gegen TSF Ditzingen I weitere Punkte gesammelt werden, ehe anschließend die Hallenrunde eingeläutet wird.

 

Im Einsatz waren Benny Clar und Leonardo Hillenbrand-Torres – Iniko Pasmakis, Luis Hoffmann, Dämien Gelo, Max Keller, Maja Zadro, Mirko Celar, Mats Tutsch, Enrico Volpp, Valdrin Merovci, Tyrese Agbara und Maja Wimmer.

 

Armin Tutsch

D2 Junioren - 18.11.2017
TUS Freiberg II gegen SpVgg Besigheim 1:0 (1:0)

 

Am Samstag konnte unsere zweite Mannschaft mit einem hart erarbeiteten 1:0 Erfolg gegen die Spielvereinigung aus Besigheim den Klassenerhalt in der Leistungsstaffel sichern. Glückwunsch hierzu der Mannschaft und dem Trainerteam Frank Blees und Patrick Sirch!

 

Die zahlreich zur Unterstützung der Jungs und Luisa erschienenen Eltern sahen auf dem Pleidelsheimer Kunstrasenplatz zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten: So konnte in Halbzeit eins der TUS das Spiel gut kontrollieren, Besigheim zeigte sich eher selten und wenn dann ungefährlich vor dem von Adrian gut gehüteten TUS-Tor. Es reichte für unser Team aber nur zu dem einen Tor durch David Benninger in der 20. Spielminute.

 

In Halbzeit zwei zeigte sich ein anderes Spiel: Die Spielvereinigung aus Besigheim, die für den Klassenerhalt ebenfalls den Sieg benötigten, kamen besser ins Spiel, während unser Team mit zunehmender Spieldauer scheinbar nervöser agierte, das in der Folge mehr und mehr Abspielfehler mit sich brachte. Besigheim bekam dadurch mehr Ballbesitz als in der ersten Halbzeit, "ließ aber seine Chancen ebenfalls liegen".

 

Der TUS rettete mit kämpferischer Leidenschaft und dem für den Erfolg immer notwendigen "Quentchen" Glück das Ergebnis bis zum Schlusspfiff. Somit kann sich unsere Mannschaft auch in der nächsten Runde auf interessante Spiele in der Leistungsstaffel freuen.

 

Den schönen Erfolg erreichten:

Adrian Renner (TS), Simon Koch, Dominik Kaiser, Ole Damaske, Lenny Gerger, Mick Glücker, David Benninger (1), Leon Bittner, Max Lais, Lennard Dörrenberg, Fabian Berloger, Luisa Notarnicola.

Coach Patrick, David, Max, Mick, Adrian, Lenny, Domi, Ole, Leon, Luisa, Simon, Fabian, Lennard und Coach Frank

 

Hartmut Gerger

D1-Junioren U13/U12 - 28.10.2017
TuS Freiberg D1: 2:2 gegen FV Löchgau I

 

Einen Überraschungserfolg landete das Team beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten FV Löchgau. Von Anfang an wurden die Vorgaben des Trainerteams hervorragend umgesetzt, immer wieder wurde klug verschoben und die Passwege zugestellt, so dass der Gegner zu keinerlei Torchancen kam. Dass es für Löchgau trotzdem zu einer 2:0-Pausenführung reichte, war zwei Fehleinschätzungen des Schiedsrichters geschuldet. Zunächst entschied er bei einem Gerangel um den Ball im Freiberger Strafraum auf 9m, dann übersah er eine Abseitsstellung eines Löchgauer Angreifers, dessen Flanke sein Kollege im Zentrum nur noch einzuschieben brauchte. Mit dem Gefühl absolut gleichwertig gewesen zu sein und unverdient hinten zu liegen ging man auf Freiberger Seite in die Kabine.

 

Nach dem Wechsel wurden die Offensivbemühungen verstärkt. Aus einer sicheren Hintermannschaft wurde bei Ballgewinn schnell umgeschaltet und nach einer klugen Spielverlagerung von Mirko stand Mats völlig frei vor dem Löchgauer Tor und ließ der gegnerischen Torspielerin keine Chance – nur noch 1:2. Nun ging noch einmal ein Ruck durch das Team, jeder spürte, dass hier heute was zu holen war. Mats war es dann, der nach schönem Solo Enrico auf die Reise schickte und der jagte das Leder schließlich zum vielumjubelten Ausgleich in die Maschen.

 

Ein hochverdienter Punktgewinn für den TuS, der auch spielerisch absolut gleichwertig war und eine tolle Moral gezeigt hat.

 

Im Einsatz waren Leonardo Hillenbrand-Torres, Benny Clar (beide TS) – Iniko Pasmakis, Luis Hofmann, Max Keller, Tyrese Akbara, Mirko Celar, Leon Bittner, Valdrin Merovci, Enrico Volpp, Dämien Gelo, Mats Tutsch und Maja Wimmer.

 

Armin Tutsch

D4 Jugend U13/U12 – 20.10.2017
SV Germania Bietigheim II - TuS Freiberg IV 10:0(3:0)

 

Mit wenig Hoffnung ist die D4 am vergangenen Wochenende zum Spitzenteam nach Bietigheim gereist. Auch der kurzfristige Ausfall von Luca trug nicht zur positiven Erwartung bei.

 

Aber zu Beginn hielt man - wie in den letzten Spielen auch - gut mit. Dem gegnerischen TrainerTeam merkte man eine gewisse Nervosität an. Diese sollte sich erst nach den ersten zwei Toren jeweils durch Sololäufe des Bietigheimer Rechtsaußen legen.

Aufgrund eigener Chancen war man zur Halbzeit zufrieden. Individuelle Fehler, nicht nachlassende Gegner und die schwindende Motivation führten dann am Ende zu einer etwas zu hoch ausgefallenen Niederlage.

 

Noch ein Spiel gilt es in der Qualirunde zu überstehen, dann hat es das fast ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs bestehende Team geschafft und darf im Frühjahr gegen Teams auf Augenhöhe spielen.

 

Emir Sahin, Lukas Fuchs, Denis Kulpinari, Andi Veselaj, Laury Marinitsch, Luisa Notarnicola, Lenny Gerger, Fabio Lucenti, Levin Sprenger, Kaan Sahin und Lenader Frey ließen die Köpfe nicht hängen und hatten bereits in der Kabine wieder Ihre Freunde gefunden.

 

Matthias Koch

D2-Junioren - 25.10.2017
FV Markgröningen- TuS Freiberg II 3:0 (0:0)

 

In einem vorgezogenen Punktspiel reisten die Jungs von den Trainern Frank Blees und Patrick Sirch am vorletzten Mittwoch zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Markgröningen. 40 Minuten lang hielt man einen Punkt fest und war nahe dran, an diesem Abend eine riesige Überraschung zu schaffen: In der ersten Halbzeit gestaltete man das Spiel weitestgehend "offen", wenngleich auch die Gastgeber die besseren Torchancen hatten. Aber auch unsere Jungs hatten die eine oder andere Möglichkeit, aber, das Team braucht, wie in den Spielen zuvor, zu viele Chancen, um zum Torerfolg zu kommen.

 

In der zweiten Halbzeit wurden die Entlastungsangriffe des TuS deutlich weniger, Markgröningen drängte immer stärker auf das von Adrian gehütete Tor. So war es dann eine Frage der Zeit, bis die Gastgeber eine Lücke finden würden. 10 Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit war es dann soweit, das zweite Gegentor resultierte dann aus einem schulbuchmäßigen Konter der Gastgeber und damit war das Spiel entschieden.

Es ist einfach sehr schwer, gegen einen so starken Gegner 60 Minuten nahezu fehlerfrei zu spielen, um nicht in einen Rückstand zu geraten. Nicht weniger wäre heute für einen Punktgewinn notwendig gewesen.

 

Nun ist zunächst in den Herbstferien Spielpause, um dann danach weiter auf Punktejagd zu gehen, schließlich will die Mannschaft den Klassenerhalt noch schaffen!

 

Es spielten: Adrian Renner (TS), Max Lais, Mick Glücker, David Benninger, Lenny Gerger, Maja Wimmer, Fabian Berloger, Benjamin Clar, Simon Koch, Dominik Kaiser, Ole Damaske, Fabio Lucenti.

 

Hartmut Gerger

D1-Junioren U13/U12 - 21.10.2017
Verdienter Sieg in Ingersheim/Hessigheim

 

Beim Schlusslicht SG Ingersheim/Hessigheim sollten die nächsten drei Punkte eingefahren werden. Gegen einen Gegner, der nur mit Wucht und langen Bällen agierte war in der Hintermannschaft von Anfang an höchste Konzentration gefordert, doch die von Luis gut organisierte Dreierkette ließ praktisch nichts zu, Iniko und Dämien hatten ihre Gegenspieler jederzeit im Griff. 

Erst allmählich kam unsere spielerische Überlegenheit zum Tragen, Valdrin und Max nutzten dann Fehler im gegnerischen Aufbauspiel eiskalt aus und brachten uns bis zum Wechsel mit 2:0 in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff gelang Dämien mit einem herrlichen Schuss das 3:0. Immer wieder wurden nun schöne Angriffe vorgetragen, von denen einer von Valdrin zum auch in der Höhe verdienten 4:0-Endstand genutzt werden konnte.

Im Einsatz waren Leonardo Hillenbrand-Torres – Iniko Pasmakis, Luis Hofmann, Max Keller, Tyrese Akbara, Maja Zadro, Mirco Celar, Leon Bittner, Valdrin Merovci, Enrico Volpp, Dämien Gelo und Mats Tutsch.

 

Armin Tutsch

D2-Junioren - 21.10.2017

TuS Freiberg II - FSV 08 Bissingen 1:4 (0:2)
 
Leider konnte am letzten Samstag auf dem Lugaufsportgelände das "Abstiegsgespenst" der Leistungsstaffel für die D2 nicht vertrieben werden. Trotz einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel, nutzte unsere Mannschaft ihre ebenfalls vorhandenen Torchancen nicht konsequent, während ein Ausnahmestürmer in den Reihen der Gäste aus Bissingen das Spiel nahezu im Alleingang entschied.
 
Auf das Spiel gut durch das Trainerteam Frank Blees/Patrick Sirch eingestellt, entwickelte sich ein sehenswertes Match, in dem unsere Mannschaft aber bereits in der ersten Hälfte zwei Gegentreffer hinnehmen musste. Die Enttäuschung war jedem einzelnen Spieler zur Pause anzumerken.

Nach dem Seitenwechsel drängte der TuS dann aber mit aller Kraft auf einen schnellen Anschlusstreffer. Es war klar, mit zunehmender Spieldauer würde die Energie, eine Wende im Spiel einzuleiten, schwinden. Und tatsächlich gelang nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit hochverdient das 1:2. Zwei Minuten Hoffnung, denn praktisch im Gegenzug stellten die Bissinger wieder den alten Torabstand her. Damit war das Spiel praktisch entschieden, den Gästen gelang dann in der Schlussphase noch das 1:4.

 
Fazit: Einstellung und Leidenschaft hat gepasst, das Projekt "Klassenerhalt" ist mit dieser Leistung noch nicht abgeschrieben!
 
Es spielten:
Adrian Renner (TS), Maja Wimmer, Luisa Notarnicola, Max Lais, Benjamin Clar (1), Fabio Lucenti, Fabian Berloger, Simon Koch, Dominik Kaiser, Ole Damaske, David Benninger, Lennard Dörrenberg, Lenny Gerger.

Hardy Gerger

D4-Junioren U12 - 21.10.2017
Weitere Niederlage für die D4 - 1:8 gegen TSV Affalterbach

 

Weiterhin ohne Punkt bleibt die D4. In der ersten Hälfte konnte man aber gegen die Gäste aus Affalterbach gut mithalten. Zwar geriet man schnell in Rückstand. Aber die neuformierte Hintermannschaft fand besser ins Spiel. Über Fabian und Luisa konnte immer wieder für Entlastung gesorgt werden. Aber vor dem Tor blieb man erneut zu harmlos. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann ein unglückliches Eigentor.

 

Viel hatte man sich für Hälfte 2 vorgenommen, aber statt des Anschlusstreffers konnten die Gäste auf 0: 3 erhöhen. Die Luft war raus. Teilweise zu einfach wurden weitere Treffer bis zum 0:8 hingenommen. In der Schlussminute dann noch der Ehrentreffer durch Florian.

 

Es spielten Maxi Wittmann, Denis Kulpinari, Lukas Fuchs, Leonard Maletta, Levin Sprenger, Fabian Berloger, Samuel Unger, Florian Schmidt, Len Heinrich, Luca Pientsch, Luisa Notarnicola, Fabio Lucenti und Laury Marinitsch.

 

Matthias Koch

D1-Junioren U13/U12 - 14.10.2017
Knappe Niederlage im Derby

 

Gegen den scheinbar übermächtigen Lokalrivalen und verlustpunktfreien Tabellenführer zeigte das Team eine taktisch, kämpferisch und läuferisch hervorragende Leistung.

Im hinteren Drittel und im Mittelfeld wurden die Räume gut zugestellt, so dass der SGV nur bei Standardsituationen gefährlich wurde. Da der Gegner zudem viel mit langen Bällen agierte, von denen die meisten im Nirgendwo landeten, blieben Torchancen für die Gäste Mangelware. Allerdings kamen auch wir nicht wirklich gefährlich vor das Tor, vorne fehlte die Durchschlagkraft.

 

So entschied eine Unachtsamkeit das Spiel, als wir kurz vor dem Pausenpfiff nicht schnell genug wieder hinter den Ball kamen und der SGV aus kurzer Distanz zum 0:1-Endstand einschieben konnte.

 

Die Mannschaft hat in den letzten Wochen viel gelernt, die zuletzt gezeigten Leistungen geben Anlass optimistisch in die Zukunft zu schauen, müssen aber in den kommenden Wochen bestätigt werden.

 

Im Einsatz waren Leonardo Hillenbrand-Torres – Iniko Pasmakis, Luis Hofmann, Max Keller, Tyrese Akbara, Maja Zadro, Mirco Celar, Leon Bittner, Valdrin Merovci, Enrico Volpp, Dämien Gelo und Mats Tutsch.

 

Armin Tutsch

D4-Junioren U12v- 14.10.217
SpVgg Bissingen 2-TuS Freiberg 4    7:3 (2:2)

 

In einer spannenden Anfangsphase konnten die Jungs zweimal durch Luca und Fabio in Führung gehen. Doch die Gastgeber schlugen beide Male zurück und so ging es mit einem gerechten 2:2 in die Pause. In der zweiten Pause konnte unser Team nicht an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und verlor in der Abwehr immer wieder wichtige Zweikämpfe, die dann zu Gegentoren führten.

Nach dem Anschlusstreffer von Luca schöpfte man nochmal kurzzeitig Hoffnung, doch erstickte der Gastgeber diese durch zwei weitere  Gegentreffer im Keim und siegte letztlich verdient, wenn auch um das ein oder andere Tor zu hoch.

 

Es spielten: Emir (TS), Maximilian, Len, Kaan, Andi, Luca, Laury,  Denis, Leander, Leonard, Fabio und Florian.

 

Till Tutsch

D1-Junioren Jahrgang 2005/2006 U13/U12 - 07.10.2017
Erster Dreier in Münchingen

 

Die Marschroute war klar, in Münchingen sollten die ersten drei Punkte geholt werden und die ersten Eindrücke waren vielversprechend. Man beherrschte Ball und Gegner und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber, doch leider lag man nach zwei absolut vermeidbaren Gegentreffern zur Pause mit 1:2 im Hintertreffen. Max konnte einen Fehler des Gegners zum zwischenzeitlichen 1:1 nutzen.

 

Nach dem Wechsel wollte es dann aber jeder wissen. Zunächst gelang Mats nach toller Vorbereitung von Enrico der Ausgleich, nur zwei Minuten später sorgte Valdrin mit überlegtem Heber für die erstmalige Führung. Trotz einiger guter Chancen dauerte es bis zur 50. Minute, ehe Enrico nach kraftvollem Solo auf 4:2 erhöhte, die Vorentscheidung, nachdem die von Maja Z. gut organisierte Abwehr in der zweiten Hälfte fast nichts mehr zuließ. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff sorgte Luis mit schöner Direktabnahme endgültig für klare Verhältnisse.

 

Gut gespielt haben in Münchingen Benny Clar, Adrian Renner – Iniko Pasmakis, Maja Zadro, Dämien Gelo, Mirco Celar, Luis Hofmann, Valdrin Merovci, Max Keller, Mats Tutsch, Maja Wimmer, Enrico Volpp und Leon Bittner.

 

Armin Tutsch

 D2-Junioren Jahrgang 2005/2006 - 07.10.2017

TUS Freiberg II - SF Großsachsenheim 0:2 (0:2)

 

Am letzten Samstag hatte man die bis dato ohne Punktverlust gebliebene Mannschaft von Großsachsenheim zu Gast auf dem Lugaufsportplatz. Leider war das Punktekonto der Gäste auch nach dem Spiel immer noch makellos.

 

In der ersten Hälfte gestalteten die Jungs vom TUS Freiberg das Spiel über weite Strecken ausgeglichen, wenn auch die besseren Torchancen auf Seite der Großsachsenheimer lagen. In der Schlussphase des ersten Durchgangs verließ dann unsere Mannschaft das Glück und es gab die zwei spielentscheidenden Gegentore: Das 0:2 unmittelbar vor der Halbzeitpause, was im Sport immer ein "psychologisch ungünstiger Moment" ist.

 

In der zweiten Halbzeit erspielten sich beide Teams noch einige Torchancen, letztendlich wirkte der Sieg der Gäste aber nie wirklich gefährdet.

 

Es spielten:

Anil Yavas (TS), Simon Koch, Dominik Kaiser, Lenny Gerger, Ole Damaske, Max Lais, David Benninger, Lennard Dörrenberg, Mick Glücker, Fabian Berloger, Fabio Lucenti, Luisa Notarnicola.

 

Hartmut Gerger

D4-Junioren U12 - 07.10.2017

TuS Freiberg 4 - TV Aldingen 2 1:2 (1:1)

 

Am dritten Spieltag der Saison starteten die Jungs gut, gerieten aber durch eine Nachlässigkeit nach einem Eckball mit 0:1 in Rückstand. Doch unsere Jungs zeigten sich stark verbessert im Vergleich zum letzten Spiel und belohnten sich durch Laury, der die 1:1-Situation gegen den Torspieler clever ausnutzte und nur noch einschieben musste.

 

In der zweiten Halbzeit musste der TuS wieder einen unglücklichen Gegentreffer hinnehmen, zeigte aber sonst hinten stabil. Leider verloren wir vorne ein wenig den Schwung und mussten uns so unglücklich geschlagen geben. Trotzdem ein gutes Spiel, an dessen Leistung wir anknüpfen können.

 

Es spielten: Emir Sahin (TS), Maximilian Wittmann, Len Heinrich, Kaan, Andi Veselaj, Luca Pientsch, Elon Dernjani, Lukas Fuchs, Laury Marinitsch (1), Denis, Leander Frey, Leonard, Levin prenger und Florian Schmidt.

 

Till Tutsch

D2-Junioren Jahrgang 2005/2006 U13/U12 - 30.09.2017

TUS Freiberg II - FV Löchgau II 3:7 (1:1)

 

Im ersten Heimspiel der Saison in der Leistungsstaffel hatte man am vergangenen Samstag auf dem Lugaufsportplatz die spielstarke Löchgauer Mannschaft zu Gast.

 

Der erste Durchgang entwickelte sich sehr ausgeglichen auf einem bei beiden Mannschaften spielerisch sehr ordentlichen Niveau. Die Jungs von Trainer Frank Blees ließen sich auch nach dem 0:1 nach ca. 10 Minuten nicht beirren, sondern spielten weiter sehr konzentriert in Richtung des Löchgauer Tores. Dies wurde auch gegen Ende der ersten Halbzeit mit dem Ausgleich belohnt und war zu diesem Zeitpunkt auch leistungsgerecht.

 

Im Durchgang zwei kam dann Löchgau mit viel Schwung aus der Pause während der TUS Freiberg zunächst vollkommen "seine Linie verloren" hatte. So stand es dann bis zur Mitte der ersten Hälfte 1:5 und das Spiel war entschieden. Erst dann kam auch der TUS wieder besser in das Spiel und konnte auch noch zwei Treffer erzielen, am Ende stand aber eine letztendlich deutliche 3:7 Niederlage. Schade, aber wenn im nächsten Spiel an die Leistung des ersten Durchgangs angeknüpft werden kann, sind auch wieder Punkte drin!

 

Es spielten:

Anil Yavas (TS), Leonardo Hillenbrand-Torres, Mick Glücker, Dominik Kaiser, Lennard Dörrenberg, Max Lais (1), Simon Koch, David Benninger, Fabian Berloger, Lenny Gerger, Fabio Lucenti, Luca Pientsch (1), Luisa Notarnicola und Lukas Fuchs.

 

Hartmut Gerger

D1-Junioren - Jahrgang 2005/2006 - 23.09.2017

 

Am Samstag fand das erste Saisonspiel unserer D1 in der Bezirksstaffel auf heimischem Boden gegen den TSV Schwieberdingen statt.


Bei Sonnenschein und angenehm warmen Temperaturen war unklar, wie sich die neu formatierte Truppe, nach nur wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten, wird schlagen können. Nach drei vergebenen Großchancen, fiel das erlösende 1:0 durch Iniko, nach Vorarbeit von Mats. In der Folge konnten weitere Torchancen nicht verwertet werden. Aufgrund von Abstimmungsschwierigkeiten kam Schwieberdingen zum glücklichen Ausgleich. Danach wurde das Spiel immer hektischer.

 

Nach einer Ecke viel das 2:1 durch ein Schwieberdinger Eigentor. Wer dachte jetzt kehrt Ruhe ein, wurde enttäuscht. Gleich dem ersten Gegentor, fiel der Ausgleich zum 2:2. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.

 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Unsere Mannschaft erspielte sich viele
Torchancen und ging durch einen Abstauber von Max, nach Fernschuss von
Enrico, verdient mit 3:2 in Führung. Aufgrund unerklärlicher Entscheidungen des Schiedsrichters, wurde das Spiel von Minute zu Minute hektischer. Schieberdingen kam durch einen sehenswerten Freistoßtreffer zum letztendlich glücklichen Ausgleich.

 

Gegen Ende des Spiels verhinderte ein nicht gegebenes Tor sowie eine Vielzahl vergebener Großchancen, den verdienten Sieg.
 
Es spielten: Adrian Renner (TS), Benjamin Clar, Dämien Gelo, Enrico Volpp, Iniko Pasmakis (1), Leon Bittner, Luis Hoffmann, Mats Tutsch, Maja Zadro, Max Keller (1), Mirko Celar, Tyrese Agbara und Valdrin Merovci.

 

Michael Hoffmann

D2-Junioren - Jahrgang 2005/2006 - 23.09.2017

Kirchheim - TUS Freiberg II 1:2 (1:0)

 

Am letzten Samstag war es endlich soweit: Auftakt der Punktspielrunde für die DII in der Leistungsstaffel.

Die neu formierte Mannschaft mit Spielern der Jahrgänge 2005 und 2006 bestand die "Feuerprobe" erster Spieltag bei bestem Fußballwetter am Fuße der Kirchheimer Weinberge sehr gut, konnte man vom gegnerischen Platz alle drei Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Von Beginn an hatten die Jungs von Trainer Frank Blees mehr vom Spiel, wirkten aber zumindest im ersten Durchgang wenig durchschlagskräftig am gegnerischen Strafraum. So gingen die Gastgeber völlig überraschend nach ca. 10 Minuten mit ihrem ersten gefährlichen Angriff, aus stark Abseits verdächtiger Position, mit 1:0 in Führung. Ein Lattentreffer für den TUS noch in Halbzeit eins, gab das richtige Signal für den zweiten Durchgang: Mit weiterhin mehr Spielanteilen, wenn gleich auch nun Kirchheim immer wieder gefährlich vor dem von Anil Yavas gehüteten TUS-Tor auftauchte, erspielte man sich eine Reihe guter Torgelegenheiten und entschied am Ende das Spiel sehr verdient mit 1:2 für sich.

 

Mit diesem Auswärtssieg hat das Projekt "Klassenerhalt" sehr zufriedenstellend begonnen!

 

Das Team:

Anil Yavas (TS), Simon Koch, Maja Zadro, Leonardo Hillenbrand Torres (1), Max Lais (1), David Benninger, Lennard Dörrenberg, Lenny Gerger, Fabio Lucenti, Luca Pientsch, Lukas Fuchs.

 

Hardy Gerger

D4-Junioren - Jahrgang 2005 - 23.09.2017

SKV Eglosheim - TuS Freiberg 6:1

 

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temparaturen trat man aufgrund kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen mit nur sieben Feld- und einem Torspieler die Reise zum SKV Eglosheim an.

 

In den ersten Spielminuten war das Spiel trotz Unterzahl noch recht ausgeglichen. Überraschend war dann die erste gute Torchance auch den Jungs vom TuS vergönnt. Leider ohne Torerfolg. Danach machte sich dann aber die Überzahl des SKV mit drei Toren bemerkbar. Die Jungs ließen sich dann aber auch trotz nachlassender Kräfte nicht entmutigen und kamen durch Florian zum 1:3-Anschlusstreffer.

Auch danach hatte man immer wieder Chancen auf einen Torerfolg, doch in der  Folgezeit konnte dann nur noch der SKV Torerfolge verzeichnen. Mit 1:5 ging man in die Pause.

 

Erwähnenswert ist, dass die Jungs mit aufopferungsvollen Kampf in der zweiten Hablzeit  dann nur noch ein Gegentor zuließen und sich zudem mit gut herausgespielten Kontern auch immer wieder Chancen erarbeiten konnten. Allen Jungs gebührt ein großes Lob für 60 tapfer gekämpfte Minuten und dafür, dass sie sich nie aufgegeben haben.

 

Es speilten: Emir Sahin, Denis Kulpinari, Domi Kaiser, Mick Glücker, Levin Sprenger, Andi Veselaj, Florian Schmidt und Laury Marinitsch.

 

Matthias Koch

D1/D2/D4-Junioren Jahrgang 2005/2006 U13/U12 - 17.09.2017

 

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter den Kinder, Eltern und Betreuer der D-Jugend. Anfang der Woche wurde entschieden die beiden Jahrgänge in eine Trainingsgruppe zusammenzuführen. Daraus werden dann das Bezirksliga- und das Leistungsstaffel-Team nominiert. Ziel ist eine größere Breite in den jeweiligen Kader zu bekommen und optimal aufgestellt zu sein.

 

Nach zwei Trainingseinheiten konnten am Wochenende bereits die ersten Früchte geerntet werden. Bei der VR-Talentiade konnte ein gemischtes Team in der ersten Runde gleich überzeugen. Mit Benny Clar im Tor, Mick Glücker, Dominik Kaiser, Max Keller, Luisa Notarnicola, Fabio Lucenti und Iniko Pasmakis konnten alle drei Spiele gewonnen werden. Weiter geht es hier am 03.10.2017.

 

Mit einem zweiten Team aus Spielern der D4 konnte gegen starke Gegner viel Erfahrung gesammelt werden. In zwei von drei Spielen konnte man mithalten und knappe Ergebnisse erzielen. Für Emir Sahin, Denis Kulpinari, Len Heinrich, Leander Frey, Leonard Maletta, Andi Veselaj und Laury Marinitsch war es ohne Ergänzungsspieler ein guter Test.

Sonntags stand dann ein bärenstarker Leistungsvergleich auf dem Programm. Gegen den SGV Freiberg Jahrgang 2005 und die spielstarken Jungs von der SpVgg Feuerbach (Jg. 2006) galt es sich weiter zu finden. Mit fast zwei kompletten Blocks konnte man wechselnde Formationen testen und von Halbzeit zu Halbzeit mehr Erkenntnisse sammeln. Im Spiel gegen den SGV merkte man, dass sich die Mannschaft noch finden muss. Aber was Adrian Renner, Leonardo Hillenbrand Torres, Tyrese Agbara, Luis Hoffmann, Maja Wimmer, Enrico Volpp, Dominik Kaiser, Dämien Gelo, Simon Koch, David Benninger, Lukas Fuchs, Lennard Dörrenberg, Mirko Celar, Mats Tutsch, Leon Bittner, Valdrin Merovci und Benny Clar in den zwei Stunden Spielzeit umsetzten, macht viel Freude für die Zukunft.

 

Nächste Woche geht es mit dem Bezirksliga Spiel zuhause gegen Schwieberdingen los, Die D2 starte in Kirchheim in die Saison und die D4 spielt  ebenfalls auswärts in Eglosheim.

 

Matthias Koch

D2 Junioren/U12 Jahrgang 2006 - 10.09.2017

2. Internationales D-Juniorenturnier (U12) um den Kreissparkassen-Cup bei der Spvgg Besigheim und dem GSV Pleidelsheim

 

Am letzten Wochenende stand die Teilnahme an diesem sehr "hochkarätig" besetzten Fußballturnier für unsere D2 Jugend auf dem Saison-Vorbereitungsplan. 30 Mannschaften, darunter Teams wie z.B der VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Bayern München, 1. FSV Mainz 05, Red Bull Salzburg, Racing Straßburg oder GS Villa Milano, kämpften um den Pokalsieg.

 

Die Spieler des Traditionsvereins Rot-Weiß-Essen waren bei den Familien unserer Spieler für die Dauer dieses Turniers untergebracht. Für alle Mannschaften fand die Hinrunde am Samstag auf dem Spielgelände des Spvgg Besigheim statt. Unser Team verlor letztendlich erwartungsgemäß gegen die polnische Mannschaft Zaglebie Lubin und Rot-Weiß-Essen deutlich, im Nachbarschaftsduell gegen den Gastgeber Spvgg Besigheim gab es trotz spielerischer Überlegenheit eine unglückliche 1:2 Niederlage. Erst im letzten Spiel gab es die ersten Punkte gegen den SV Böblingen, der mit einer sehr überzeugenden kämpferischen Leistung knapp mit 1:0 besiegt werden konnte. So gelang der Einzug in die "Silberrunde", die am Sonntag dann auf dem Spielgelände unseres Kooperationspartners GSV Pleidelsheim ausgetragen wurde, während die Mannschaften der Gold-bzw. Bronzerunde das Turnier in Besigheim fortsetzten.

 

In der Silberrunde konnte man sich im ersten Spiel mit 1:0 gegen den TSG Steinheim durchsetzen, das Spiel gegen den 1. FC Sonthofen wurde mit 0:1 verloren. Dann kam die für den TUS die stärkste Phase des gesamten Turniers: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer hohen Einsatzbereitschaft gab es einen Sieg gegen den FSV Waiblingen und ein Unentschieden gegen die TUS Freiberg D1- Mannschaft Jahrgang 2005. Im letzten Spiel hieß der Gegner dann Red Bull Salzburg und auch hier erkämpfte man sich ein Remis: Alle Spieler gingen in diesem Match an ihre Grenze und zeigten eine gute mannschaftliche Geschlossenheit. Durch diesen hart erkämpften Punkt stand man fast überraschend im Halbfinale der "Silberrunde" und traf dort auf die französische Mannschaft des Racing Straßburg. Die physische und psychische Erschöpfung, durch den hohen Einsatz in den vorangegangenen Spielen, war nun den Spielern deutlich anzumerken und so gab es gegen in diesem Spiel für unser Team nichts mehr zu holen. Mit 0:6 musste man sich am Ende geschlagen geben und auch im anschließenden Spiel um Platz 3/4, erneut gegen RB Salzburg, reichte die Kraft nicht für ein "zweites Wunder" von Pleidelsheim.

 

Somit stand am Ende Platz 4 der Silberrunde auf der Urkunde, was im Gesamtfeld von 30 Mannschaften einen sehr guten 16. Platz bedeutete. Ein großes Kompliment an die Mannschaft und das Trainerteam Matze Koch, Armin Tutsch und Imran Halilovic für eine Menge guter und spannender Spiele, die für die bald beginnende Punktrunde dem Team eine ganze Menge Selbstvertrauen geben sollte!

 

Das Team:

Adrian Renner, Leonardo Hillenbrand-Torres (TS), Mick Glücker, Dämien Gelo, Maja Zadro, Lennard Dörrenberg (1), Max Lais, Mats Tutsch (2), Leon Bittner, Valdrin Merovci (4), Luisa Notarnicola, Simon Koch, Lenny Gerger und Ole Damaske. 

 

Matthias Koch

D2-Junioren/U12 Jahrgang 2006 - 04.09.2017
Saisonauftakt mit Testspiel

 

Bereits in der vorletzten Ferienwoche sind die U12-Junioren des TuS Freiberg in die Vorbereitung eingestiegen. Einige der Spieler nehmen am fünftägigen soccer-camp des Kooperationspartners GSV Pleidelsheim teil. So sollten die Spieler gut vorbereitet sein, wenn bereits am kommenden Wochenende das erste Highlight der Saison ansteht.

 

Am Freitagabend werden bereits die Gastkinder des Nachwuchsleistungszentrums von Rot-Weiß Essen erwartet. Gemeinsam nimmt man am Samstag dann in Besigheim am Internationalen KSK-Cup für U-12-Teams teil. Neben dem RB Salzburg, FC Augsburg und dem FSC Mainz 05 sind mit dem VFB Stuttgart und dem FC Bayern München natürlich zwei absolute Hochkaräter im Teilnehmerfeld. Nach der Vorrunde findet am Sonntag in Pleidelsheim die Silberrunde statt. Sollte die Goldrunde erreicht werden, geht es nochmal in Besigheim an den Ball.

 

Bereits am vergangenen Montag hat man beim FC Remseck das erste Testspiel bestritten. Trotz einem Trainingstag für die meisten Spieler, kam man gut ins Spiel und konnte mit 2:1 in die Pause gehen. In der Defensive sehr kompakt, mit gutem Verschieben und vorne mit einer guten Abschlussquote, hatte man keine Mühe das Spiel mit 6:1 zu gewinnen. Adrian Renner mit einem gehaltenen Neunmeter im Tor, Andi Veselaj, Simon Koch, Ole Damaske, Maja Zadro, Fabio Lucenti, Laury Marinitsch, Mats Tutsch, Leon Bittner und Valdrin Merovci machten Lust auf mehr.

 

Mit der Talentrunde, einem tollen Leistungsvergleich am heimischen Lugauf-Sportplatz und noch einem weiteren Testspiel wird der Jahrgang 2006 hoffentlich gut vorbereitet in die am 23.09.2017 startende Saison gehen.

 

Matthias Koch

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GSV Pleidelsheim e.V Abteilung Juniorenfußball_2007/2017